Produktwarnung: Salmonellen in tiefgekühlten, panierten Putenschnitzeln

(ck) – Die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES) informiert heute über eine Kontamination mit Salmonellen bei  „Putenschnitzel paniert – Tiefkühlware (TK)“ der Firma Sprehe Geflügel und Tiefkühlkost Handels GmbH + Co. KG, Deutschland.

In Österreich wurde das betroffene Produkt durch das Unternehmen AGM C&C ADEG Großmarkt AG, Lauterach vertrieben. Da Salmonellen Durchfallerkrankungen auslösen können, wird vor einem Verzehr der Ware ausdrücklich gewarnt.

Bezeichnung der Ware: Putenschnitzel paniert, tiefgekühlt
Mindesthaltbarkeitsdatum: 07.2011
Hersteller: Sprehe Geflügel und Tiefkühlkost Handels GmbH + Co. KG, Deutschland

Vertreiber in Österreich: AGM C&C ADEG Großmarkt AG, Lauterach

 

Auf telefonische Nachfrage teilte uns das Unternehmen Sprehe GmbH mit, das es sich um Verpackungseinheiten zu je 3kg mit 100g portionierten und panierten Putenschnitzeln handelt, die laut Sprehe auch in Deutschland im Handel bzw. Großhandel erhältlich waren. Allerdings konnte weder Auskunft über die Vertriebswege in Deutschland gegeben werden noch Auskuft zu weiteren Maßnahmen. Erst müssten die betroffenen Chargen ermittelt werden und die Wahrscheinlichkeit, daß TK-Ware, deren MHD in 2 Monaten aubläuft nocht irgendwo aufzufinden ist sei gering so das Unternehmen

Salmonellen können Auslöser von schweren Magen- und Darmerkrankungen sein, insbesondere bei Risikogruppen wie Säuglingen, Kleinkindern, alten Menschen oder immungeschwächten Personen

Die Gefahr besteht nicht, wenn das Produkt vor dem Verzehr mindestens 20 Sekunden bis 72 ° C im Kern durcherhitzt wird

Diese Warnung besagt nicht, dass die Gesundheitsschädlichkeit der Ware vom Erzeuger, Hersteller, Importeur oder Vertreiber verursacht worden ist.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.