Markiert: Verstopfung

Verstopfung bei Kindern: Ballaststoffe allein sind meist keine Hilfe

Verstopfung bzw. Obstipation ist weltweit eines der häufigsten Probleme bei Kindern. Von Verstopfung spricht man, wenn u.a. weniger als 1-2 Stühle pro Woche entleert werden, die Stühle selber hart und fest sind oder die Stuhlentleerung schmerzhaft ist und gelegentlich ein Kotschmieren in der Unterhose beobachtet wird. Bei Kleinkindern bis zum Alter von...

Kindergesundheit: Einnässen beim Vorschulkind

Wenn ein älteres Vorschulkind immer noch oder erneut einnässt, sollten Eltern sich vom Kinder- und Jugendarzt beraten lassen. Unterschieden wird zwischen Einnässen am Tage und Einnässen in der Nacht. Der Pädiater hilft die Ursachen zu ermitteln, um gegebenenfalls Maßnahmen gegen das Einnässen (so genannte Harninkontinenz) einzuleiten. „Nächtliche Harninkontinenz, Enuresis nocturna,...

Stuhlgang-Probleme: Verstopfte Kinder brauchen rasche Hilfe

Stiftung Kindergesundheit informiert über Stuhlgang-Probleme bei Babys und kleinen Kindern Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung leidet jeder siebte bis zehnte Erwachsene in Deutschland unter einer chronischen Verstopfung. Was weniger bekannt ist: Eine chronische „Obstipation“ gehört bereits im Kindes- und Jugendalter zu den häufigsten und manchmal auch hartnäckigsten Gesundheitsstörungen, berichtet die...

Stuhlspuren in der Unterwäsche: Oft verbirgt sich eine Verstopfung dahinter

„Kotschmieren und Einkoten bei Vorschul- und Grundschulkindern ist ein nicht so seltenes Problem, das vor allem Jungen betrifft. Meist beginnt eine solche Enkopresis im Alter von vier Jahren bei Kindern, die in den ersten zwei Lebensjahren bereits unter Verstopfung litten“, erklärt Dr. Ulrich Fegeler, Kinder- und Jugendarzt sowie Bundespressesprecher des...