Verschlagwortet: Süssigkeiten

Müsliriegel und Fruchtschnitten oft Zuckerbomben

Die oft als gesunde Zwischenmahlzeit beworbenen Müsliriegel und Fruchtschnitten sind mehr süß als gesund. Dies ist das Ergebnis einer Studie der Arbeiterkammer Kärnten. Die Arbeiterkammer hat 47 verschiedene Müsliriegel analysiert – nur drei davon können als gelegentlicher schneller Snack empfohlen werden.

Aus Weihnachtsmann wird nicht Osterhase: Schokofiguren werden neu hergestellt

(aid) – Was passiert eigentlich mit den übriggebliebenen Schokoladen-Weihnachtsmännern nach der Weihnachtszeit? Da sich die Sonderverkaufsflächen im Supermarkt zu Beginn jeden Jahres recht fix schon mit Schoko-Osterhasen füllen, neigt der „interessierte Verbraucher“ schnell dazu, naheliegende Rückschlüsse zu ziehen. Vor allem, weil die Hersteller der beiden Saisonartikel oftmals dieselben sind. Werden...

Auf Gewohnheiten achten: Am Wochenende naschen Kinder besonders viel

(aid) – Am Wochenende und an Feiertagen naschen Kinder mehr Süßigkeiten und andere zuckerreiche Produkte als unter der Woche. Das lassen Ergebnisse der europäischen IDEFICS-Studie zur Identifizierung und Prävention gesundheitlicher Auswirkungen von Ernährung und Lebensstil bei Kindern vermuten. Die Wissenschaftler raten, die Ernährungsgewohnheiten in der Familie genauer unter die Lupe...

Quengelzone Supermarkt: Wege aus der Süßigkeitenfalle

18.12.13. (ams). Die meisten Eltern kennen das Phänomen bestens und sind bei jedem Supermarkt-Besuch froh, wenn es dieses Mal die Nachbarn und nicht sie selbst trifft: Beim Anstehen in der Schlange im Supermarkt geraten gerade kleine Kinder oft außer Rand und Band, weil sie Süßigkeiten in der Kassenzone erzwingen wollen....

Süßkram für Kinder: "Die Milch macht’s"… nicht gesünder!

Milch gilt besonders in der Kinderernährung als wertvolle Nährstoffquelle für Wachstum, gesunde Knochen und Zähne. Den guten Ruf des Lebensmittels machen sich Süßwarenhersteller daher häufig zu Nutze: Sie fügen kindgerecht verpackten Süßigkeiten Milchbestandteile bei und können durch intensive Bewerbung des Milchanteils bei Eltern oft den Eindruck erwecken, diese seien gesund....