Markiert: Kordeln

Rückruf: Strangulationsgefahr bei Stoff Babypuppe „Sophie“ von Imaginarium

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX warnt vor der Stoff Babypuppe „Sophie“ von Imaginarium. Der Meldung zufolge ist die Kordel des Stoffkörbchens zu lang, wodurch Strangulationsgefahr besteht Imaginarium ist ein Spielzeughändler mit Ladenlokalen in vielen Ländern, Online sind die Artikel auch hierzulande erhältlich   Übersicht der RAPEX-Meldung Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz...

Strangulationsgefahr: MANGO nimmt Mädchen Strickjacke zurück

MANGO nimmt aus Sicherheitsgründen eine MANGO Kids Strickjacke aus dem Verkauf Wie das Unternehmen mitteilt, besteht bei der Strickjacke LOUIS mit der Art.-Nr. 83063560 in den Farben Écru und Taupe der Linie MANGO Kids (Girl) aufgrund von Kordeln im Halsbereich Strangulationsgefahr. Mango hat unverzüglich veranlasst, das Produkt in den Stores...

TÜV Rheinland: Sicherheitsniveau auf deutschen Spielplätzen weiter unbefriedigend

Das Sicherheitsniveau auf deutschen Spielplätzen ist insgesamt weiter unbefriedigend. Aber die gute Nachricht lautet: Die Zahl schwerwiegender Mängel auf Spielplätzen, wie beispielsweise morsche, rostige und instabile Spielgeräte oder Strangulationsgefahren durch fehlerhafte Spaltmaße, ist erkennbar rückläufig. Das zeigen die bundesweiten Untersuchungen von TÜV Rheinland-Spielplatzexperten. „Die großen Kommunen haben in den letzten...

Rückruf: Strangulationsgefahr – Yamaha ruft verschiedene Kinder-Hoodies zurück

Die Yamaha Motor  hat einen Rückruf für diverse Kinder-Hoodies (Kapuzen-Sweatshirts) gestartet, nachdem es Bedenken bei den Kordeln bzw. Zugbändern aufgrund der Länge gegeben hat. Die Kordeln könnten sich bei kindlichen Aktivitäten verfangen oder hängen bleiben und somit unter Umständen eine Strangulation verursachen. Betroffene Artikel Artikel: 2014er Kinder Hoodie Artikelnummern: B14-FT507-E0-12...

Strangulationsgefahr bei Kinderweste mit Kapuze von YOUNG VERSACE

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informierte bereits im Oktober 2016 über eine mögliche Strangulationsgefahr bei dieser Kinderweste von YOUNG VERSACE. Leider haben wir erst jetzt eine entsprechende Rückmeldung von Versace erhalten. Eltern die eine solche Weste gekauft haben, sollten diese den Kindern nicht mehr anziehen.  „Alle unsere Kunden, die die Young Versace Kinderweste...

Verletzungsgefahr: Vorsorgliche Rücknahme von Kinderbekleidung der Marke „Review“

Die IB Company KG informiert Verbraucherinnen und Verbraucher über die vorsorgliche Rücknahme von Kinderbekleidung der aus der Kollektion der Marke Review For Kidsund Review For Teens. Erhältlich waren die Kleidungsstücke unter anderem über Filialen von Peek & Cloppenburg Betroffen von der Maßnahme sind die folgenden Artikelnummern 00684201183 00684201184 00884201313 00884201215 00884201578 00884201577...

Rückruf: Strangulationsgefahr – terStal ruft Kinder Kapuzenwesten und Shirts zurück

Die niederländische Bekleidungskette terStal warnt aktuell vor Strangulations- und Erstickungsgefahr bei verschiedenen Kapuzenwesten und Shirts für Kinder. Demzufolge sind die Kordeln im Halsbereich zu lang. Es besteht schlimmstenfalls Strangulationsgefahr!! Betroffene Artikel Sweat-Weste mit Reißverschluß und KapuzeArtikelnummer: 4651406 und 4751407 Größen 92 t/m 164 Sweatshirt mit mit Reißverschluß und KapuzeArtikelnummer: 4651406...

Rückruf: Strangulationsgefahr bei Kinderjacken von „Kilimanjaro“

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über mögliche Strangulationsgefahr bei Kinderjacken der Marke KILIMANJARO. Grund sind elastische Kordelzüge im Halsbereich. Im Handel waren die Jacken in Filialen der Sportfachmarkt-Kette Hervis erhältlich   RAPEX – Wochenreport 46 vom 20.11.2015 [dhr] Bild(er): RAPEX – © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2015 – Bilder anklicken für Detailansicht Rapex...

Rapex Warnung: Strangulationsgefahr bei Mädchen Bikini von BECO

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Strangulationsgefahr bei einem Mädchen Bikini von BECO Beermann GmbH. Die Bindekordeln im Nackenbereich können sich bei Aktivitäten des Kindes möglicherweise verfangen und schlimmstenfalls eine Strangulationsgefahr darstellen Der Meldung zufolge entspricht das Produkt nicht den europäischen Anforderungen der EN 14682 Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde?...

Rückruf: Strangulationsgefahr bei Kinder-Parkas der Marke „Little Karl Marc John“

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung Die französische Handelskette Stokomani ruft Kinder-Parkas der Marke „Little Karl Marc John“ zurück. Es bestehe durch die im Halsbereich eingezogenen Kordeln schlimmstenfalls die Gefahr der Strangulation, so Stokomani in einer Mitteilung.