Markiert: E-Nummern

E-Nummern, Zusatzstoffe: Was wirklich drin ist

Nisin im Käse, Kaliumnitrit in der Wurst oder Beta Cyclodextrin in Süßigkeiten: Viele Menschen fragen sich, ob die zahlreichen Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Geschmackverstärker und Co. in unseren Lebensmitteln wirklich unbedenklich sind. In ihrem Ratgeber E-Nummern, Zusatzstoffe erklärt die Stiftung Warentest, was tatsächlich hinter dem Kleingedruckten auf Lebensmittel-Verpackungen steckt. Moderne Lebensmittel sind...

Marktcheck der Verbraucherzentrale deckt auf: Azofarbstoffe in Biermischgetränken

Biermischgetränke in vielen Geschmacksrichtungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch wer die bunten Farben für natürlich hält, täuscht sich. Nicht die angepriesenen Früchte verleihen den Drinks ihr Aussehen, sondern hier wird kräftig mit Zusatzstoffen nachgeholfen, wie ein Marktcheck der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein zeigt. Sogar die bedenklichen Azo-Farbstoffe, die nach Meinung der Verbraucherzentrale...

Was bedeuten die E-Nummern? – Leitfaden hilft bei der Entschlüsselung der „Geheimschrift“

Beim Einkauf im Supermarkt bleiben sie fast keinem Verbraucher erspart. Sie verstecken sich in Fertigsuppen, Keksen oder Eiscreme und werden in der Zutatenliste mit dem Buchstaben „E“ und einer der zahlreichen Ziffern angegeben: Die Zusatzstoffe, die in allen Ländern der Europäischen Union und teilweise auch weltweit zugelassen sind.

Etikettenkosmetik: Wie natürlich sind Natürliche Aromastoffe

(aid) – Unter welchen Bedingungen ein Lebensmittel als natürlich gilt, dazu hat wohl jeder seine ganz persönliche Meinung. Die Werbung mit der Natürlichkeit ist daher ein zweischneidiges Schwert: Sie verleiht nämlich oft selbst offensichtlich hochverarbeiteten Produkten zumindest einen Hauch von Ursprünglichkeit und damit auch „gefühlter“ Ehrlichkeit. Doch gerade bei hochverarbeiteten...

Neues Mitglied in der E-Familie: Stevia-Extrakt (E 960) als Süßstoff zugelassen

(aid) – Stevia-Extrakt trägt jetzt eine „E-Nummer“: Die aus dem Kraut der südamerikanischen Stevia-Pflanze extrahierten Steviolglycoside reihen sich ab dem 3. Dezember 2011 unter der Nummer „E 960“ in die Liste der als Zusatzstoff zugelassenen Süßstoffe ein. Sie dürfen dann zum Süßen diverser Lebensmittel eingesetzt werden, etwa für alkoholfreie Erfrischungsgetränke,...

Verbrauchertipp: aid-E-Nummern-App – Informationen, da wo man sie braucht

(aid) – E 123 oder Mononatriumphosphat: Was bedeuten diese E-Nummern eigentlich und kann ich sie ohne weiteres essen? Eine schnelle Information und Entscheidungshilfe gibt es jetzt als App vom aid. Sie können sie direkt auf Ihr Smartphone oder iPhone laden und vor dem Supermarktregal oder vor dem Kühlschrank prüfen, was...

Natürlich bunte Ostereier – Tipps rund um gefärbte Ostereier

Berlin, 6. April 2011. Frühblüher, Knospen und milde Luft lassen keinen Zweifel daran: Der Frühling ist da und bald ist Ostern. Der alte Brauch, gefärbte Eier zu verschenken, wird auch heute noch in vielen Familien gepflegt. Die Fülle im Handel erhältlicher Farbpäckchen verspricht leichte Osterfärberei, nicht für jeden sind sie...

Sauber getäuscht – Wie scheinbar eindeutige Etiketten auf Lebensmitteln Verbraucher in die Irre führen

Manche Werbeaufdrucke auf Lebensmittel-Verpackungen sind nur halb wahr. Besonders trickreich gingen Hersteller mit den Bezeichnungen „Ohne Geschmacksverstärker“ oder „Ohne Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffe“ um, berichtet die „Apotheken Umschau“. Diese „Clean Label“ sind Verbraucherschützern ein Dorn im Auge.