Haarstyling – Das richtige Glätteisen finden

Das Glätteisen hat seit sehr vielen Jahren in den Zimmern der Teenies aber auch bei den Erwachsenen einen festen Platz gefunden. Kaum einer kann sich heute noch vorstellen das Glätteisen nicht mehr zu benutzen. Es ist ein fester Bestandteil der täglichen Routine geworden und wird in vielen Fällen mehrfach am Tag angewendet. Doch dabei können die Haare einen enormen Schaden nehmen. Vor allem wenn das Modell sehr veraltet ist und verschiedene Pflegemaßnahmen nicht eingehalten werden. Damit Ihre Haare nicht dieses Schicksal erleiden müssen, hier einige Tipps und Tricks wie man das Glätteisen bedient und wie man das passende Modell finden kann.

Haarstyling - Das richtige Glätteisen finden

Wozu kann man ein Glätteisen nehmen?

Wozu und wie man ein Glätteeisen nutzen kann zeigt diese Seite. Er zeigt aber nicht ausschließlich das, sondern auch viele bekannte Marken, die sich mit dem Thema befassen. Wir haben und ebenfalls mit dem Thema Glätteeisen befasst und sind zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen. Das modernen Eisen kann nicht mehr nur noch zum Glätten der Haare verwendet werden, sondern auch zum Erzeugen von Locken. Dazu sind verschiedene Aufsätze nötig. Diese bekommt man natürlich in den einzelnen Fachgeschäften oder direkt als Komplettset. Es ist also durchaus möglich ein Glätteisen für verschiedene Haarfrisuren zu verwenden.

Was sind die wichtigsten Kriterien für ein gutes Glätteisen?

Wer etwa für sein Kind ein gutes Glätteisen anschaffen möchte, sollte auf verschiedene, wichtige Kriterien achten. Dazu gehört nicht nur der Preis, sondern vorrangig die qualitativen Merkmale und Sicherheitsaspekte. Hierzu zählt unter anderem das GS-Zeichen, welches ein Glätteisen unbedingt aufweisen sollte. Gute Modelle haben eine beschichtete Glättschicht, die das Haar schützt. Auch eine stufenlose Temperaturregelung sollte unbedingt am Gerät vorhanden sein. Sehr wichtig ist der Überhitzungsschutz – quasi eine Art Notabschaltung um Bränden und anderen Schäden vorzubeugen. Damit sind bereits die wichtigsten Kriterien benannt, damit einer sicheren Anwendung nichts mehr im Wege steht.

Was ist wichtig bei einem guten Glätteisen:

  • Die Beschichtung der Glättbereiche
  • Temperaturregelungen
  • Überhitzungsschutz / Notabschaltung

Lohnt sich ein Test der Glätteisen?

Wer ein gutes Eisen zum Glätten der Haare erwerben möchte, sollte vor dem Kauf Vergleiche und Testergebnisse, aber auch Kommentare von Käufern als Entscheidungshilfe hinzuziehen. Oft lohnt auch eine Nachfrage beim Friseur. Durch einen Glätteisen Vergleich oder Test können Sie die einzelnen Modelle schon vor dem Kauf genauer begutachten. So lassen sich die verschiedenen Funktionen außerdem besser vergleichen und die Preise sind miteinander vergleichbar. Ein gutes Glätteisen ist ab etwa 50 Euro zu bekommen. Allerdings gibt es bisweilen auch gute und günstige Glätteisen. Diese sind natürlich genauer zu begutachten. Ein Glätteisen sollte nach Möglichkeit in einem Fachgeschäft erworben werden.

Welche Pflege ist für das Haar angebracht?

Wer seine Haare glätten möchte, der muss auf spezielle Pflegeprodukte achten. Das Haar ist natürlich nur im trockenen Zustand zu glätten, um Verbrennungen am Haar zu vermeiden. Außerdem ist es wichtig sich mit dem Thema Hitzeschutz zu befassen. Dafür gibt es spezielle Pflegeprodukte die dem Haar den Hitzeschutz bieten. Nach dem Glätten ist die Pflege unverzichtbar. Dabei sollte man besonders auf die Haarkuren achten. Die nächste Haarwäsche sollte aus diesem Grund ein stärkendes Pflegemittel enthalten. Das eigentliche Haare glätten nicht zu oft vorzunehmen.

Ab welchem Alter ist die Anwendung empfohlen?

Das Glätten der Haare kann bereits bei Kinder vorgenommen werden. Wobei hier die Gefahr besteht, dass man durch ruckartige Bewegungen der Kinder die Kopfhaut mit dem heißen Eisen berührt. Das kann schnell zu schmerzhaften Verbrennungen führen, hier ist größte Vosicht geboten. Kinder, die sich gerne die Haare glätten wollen, können das ab einem Alter von 13 bis 14 Jahren auch selbst machen. Aber vorher sollte eine detaillierte Einweisung in das Gerät und die Anwendung erfolgen, damit die Haare und die Struktur der Haare nicht geschädigt werden und es zu keinen Verbrennungen kommt.

Eine Altersbegrenzung gibt es aber in keinem Fall, auch nicht von den Herstellern.

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte Dich auch interessieren...