CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

25.3.2017   |   Produktrückrufe - Rückrufe Arznei & Medizinprodukte

Gesundheitsgefahr: Behörde warnt vor Do-it-yourself-Gentechnik Baukasten aus den USA

Potenzielle Krankheitserreger im Do-it-yourself-Gentechnik-Baukasten der Firma The Odin

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) warnt vor der Verwendung des Do-it-yourself-Gentechnik-Baukastens „The CRISPR Cas 9 Bacterial Genomic Editing Kit“ der Firma The Odin, USA (www.the-odin.com).

dna-1811955_960_720

Bakterien der Risikogruppe 2

Das LGL hat in diesem Baukasten potenziell krankheitserregende Bakterien der Risikogruppe 2 nachgewiesen, die darin nicht enthalten sein dürften, darunter Enterococcus faecalis und Klebsiella pneumoniae. Beide Erreger können unter anderem Sepsis, Harn- und Wundinfektionen hervorrufen. Eine mögliche Infektion beim Umgang mit den in dem Baukasten entgegen den Herstellerangaben enthaltenen Krankheitserregern kann nicht vollständig ausgeschlossen werden. Eine Verbreitung in der Bevölkerung ist allerdings unwahrscheinlich und eine wirksame medizinische Behandlung im Erkrankungsfall normalerweise gegeben.

Die Einfuhr und der Besitz potenziell krankheitserregender Bakterien (Erreger der Risikogruppe 2) ist ebenso wie deren Aufbewahrung, deren Weitergabe oder das Arbeiten damit gemäß § 44 Infektionsschutzgesetz (IfSG) grundsätzlich nur nach Erlaubnis durch die zuständige Behörde gestattet. Sollten Personen ohne eine solche Erlaubnis im Besitz derartiger Baukästen sein, empfiehlt das LGL

Das LGL hat den betroffenen Hersteller bereits entsprechend informiert, weitergehende Maßnahmen werden derzeit von den zuständigen Bundesministerien geprüft.

Der Baukasten ist prinzipiell dafür gedacht, einem Laien mittels eines einfachen Experimentes gentechnische Labormethoden näherzubringen. Nach Herstellerangaben enthält der Baukasten einen für Mensch, Tier und die Umwelt ungefährlichen Escherichia coli-Laborstamm, mit dem ein gefahrloser Umgang ohne eine entsprechende Laborausstattung möglich ist. Stattdessen befand sich in dem Baukasten eine Mischung aus unterschiedlichen, potenziell krankheitserregenden Bakterien.

Die Verwendung derartiger Do-it-yourself-Gentechnik-Baukästen darf gemäß Gentechnikgesetz nur in gentechnischen Anlagen erfolgen, selbst wenn sie keine potenziellen Krankheitserreger enthalten. Weitere Details zum Gentechnikgesetz unter: http://www.stmuv.bayern.de/themen/gentechnik/bayern/diy_kits.htm

Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de


Verbraucherinformation Fehlanzeige!
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Van Moof ruft Räder der B- und S-Serien zurück

Rückruf: Van Moof ruft Räder der B- und S-Serien zurück

Der niederländische Fahrradhersteller Van Moof ruft Räder der B- und S-Serien zurück, nachdem ein ein Problem mit den Radlaufschützerstreben festgestellt wurde. Nach..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse