CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

09.5.2016   |   Gesundheit - Publikationen

Neue Infobroschüre: Welcher Zeckenschutz hilft?

 

Steigen die Temperaturen, zieht es viele Menschen ins Freie. Doch in Wäldern, auf Feldern und Wiesen lauern Zecken. Die kleinen Insekten können Krankheitserreger übertragen, die Infektionen wie Lyme-Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) auslösen. Eine neue Infobroschüre der Verbraucherzentrale Hamburg erklärt, wie man sich vor den Blutsaugern schützt und welche Schutzmaßnahmen sinnvoll sind.

zecke

Die Broschüre beschreibt, wie Zecken aussehen, wo sie sich bevorzugt aufhalten und welche Kleidung beim Aufenthalt in der Natur zu empfehlen ist. Die häufigsten Wirkstoffe der am Markt erhältlichen Insektenschutzmittel werden ebenso vorgestellt wie die Vor- und Nachteile von Schutzimpfungen. Praktische Tipps zum Entfernen und Entsorgen einer Zecke nach einem Stich runden die kompakte Lektüre ab.

zum Download >

Die Veröffentlichung „Zecken – Schutzmaßnahmen gegen kleine Vampire“ ist erhältlich für 1,80 Euro im Infozentrum der Verbraucherzentrale Hamburg an der Kirchenallee 22 (Montag bis Freitag, 10 – 18 Uhr) oder unter www.vzhh.de als Download im PDF-Format. Zuzüglich 2,00 Euro für Porto und Versand kann man eine Printversion auch online oder am Telefon unter (040) 24832-104 bestellen.

Bild: Pixabay - Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Kopfläuse: Was wirklich hilft und nicht schadet

Kopfläuse: Was wirklich hilft und nicht schadet

Die Stiftung Kindergesundheit informiert über ein häufiges Problem in Kitas und Schulen Es passiert immer wieder und zu jeder Jahreszeit: Landauf, landab wird in Kindergärten..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse