CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

10.2.2016   |   Computer & Internet - Verbraucherinformationen

Kundeninformation: Aldi-Nord informiert zu Sicherheitsrisiken bei IP-Kamera

Wie mehrere Medien, darunter auch Heise im Januar berichteten, hatte Aldi vergangenes Jahr immer wieder sog. IP-Überwachungskameras mit massiven Sicherheitsproblemen verkauft. Einmal im Netz, hätten Dritte über das Internet nicht nur auf das Kamerabild samt Ton zugreifen können, sondern auch Passwörter für WLAN, E-Mail und FTP-Zugang ihres Besitzers auslesen können.

ipcam

Betroffen davon sind nach einem Bericht auf heise.de folgende IP-Kamera Modelle
IPC-10 AC, IPC-100 AC und IPC-20 C

Aufgrund der Berichterstattung zu Sicherheitslücken bei der IP-Überwachungs-Kamera „Maginon IPC-100 AC“ informiert Aldi-Nord nun über ein Firmware-Update, dass für die am 25.06.2015 angebotene IP-Kamera zur Verfügung steht.

Das Unternehmen empfiehlt umgehend zu prüfen, ob die Software der Kamera auf dem aktuellsten Stand ist und ggf. das zur Verfügung stehende Update zu installieren.

Öffnen Sie hierzu die Software „Supra IPC Config“ auf Ihrem PC. Sollte Ihre Software nicht auf dem neuesten Stand sein, öffnet sich automatisch ein Hinweis mit der Möglichkeit, ein Update zu installieren.

Auch der Hersteller MAGINON informiert Kunden darüber, die IP-Kamera unbedingt mit einem Passwort zu schützen.

MAGINON bietet über den Kundenservice unter +49 (0)631 3428441 weitere Hilfe für Endkunden an

weitere Informationen bei Maginon >

Weitere Informationen:
Heise: IP-Kameras von Aldi als Sicherheits-GAU


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Listerien – Öko-Metzgerei Landfrau ruft drei Wurstsorten zurück

Rückruf: Listerien – Öko-Metzgerei Landfrau ruft drei Wurstsorten zurück

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Öko-Metzgerei Landfrau aus Emmering, Landkreis Fürstenfeldbruck drei Wurstsorten zurück. Bei einer durch ein..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse