CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

20.10.2015   |   Rückrufe Elektro / Elektronik - Rückrufe Haushalt & Garten

Rückruf: Sicherheitsmängel – AL-KO ruft Akku-Rasenmäher zurück

Der Hersteller AL-KO informiert über einen möglichen Defekt bei der Steuerplatine bei einer Charge des Akku-Rasenmähers „Comfort 38.4 Li“. Demnach kann es beim Einschalten des Elektromotors zu Überspannungen kommen. Dadurch können weitere elektronische Bauteile beschädigt werden, die die Funktion des Sicherheitsbügels außer Kraft setzen können.

alko-recall

Beschädigung kann folgende Auswirkungen haben:

Der Motor springt nicht mehr an. Das Gerät kann nicht weiter betrieben werden.

Der Motor läuft trotz Loslassen des Sicherheitsbügels weiter und kann erst durch den Sicherheitsschlüssel oder durch das Entfernen des Akkus zum Stillstand gebracht werden.

Der Motor springt bereits beim Einsetzen des Akkus bzw. bei Drehung des Sicherheitsschlüssels an, ohne dass wie üblich der Sicherheitsbügel betätigt werden muss.

In diesem Fall besteht Verletzungsgefahr durch die rotierenden Messer. AL-KO empfiehlt, die Geräte nicht mehr zu benutzen

Betroffen sind die folgenden Artikel

Produkt: Akku-Rasenmäher
Modell: AL-KO Comfort 38.4 Li
Artikelnummer: 113124 oder 113125

AL-KO weist darauf hin, dass der Platinentausch auch dann vorzunehmen ist, wenn es noch zu keinem Defekt gekommen ist, da die Beschädigung der Platine auch erst nach mehrmaligem Gebrauch auftreten kann. Gemäß dem AL-KO Leitsatz „Quality for Life“ werden alle Platinen des betreffenden Produktionszeitraumes vorsorglich kostenfrei ausgetauscht. Die neue Platine enthält ein Softwareupdate, welches die Funktionsfähigkeit des Gerätes weiter verbessert.

alko2

Kunden, die einen Rasenmäher der Serie AL-KO Comfort 38.4 Li mit den Artikelnummern 113124 oder 113125 (siehe hierzu obige Abbildung Typenschild am Gerät) gekauft haben, werden gebeten, schnellstmöglich mit AL-KO Kontakt aufzunehmen.

phoneInfoline: +49 8221 203203
Internetadresse http://www.al-ko.com/shop/de/recall

Dort wird erklärt, wie der Austausch der Platine abläuft.

Quelle: produktwarnung.eu


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Knicklicht-Becher

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Knicklicht-Becher

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung Die österreichische PAGRO DISKONT ruft wegen einer möglichen..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse