Achtung Zahnärzte: Dringende Warnung – Gefahr durch gefälschte Mtwo-Instrumente

Bild: VDW GmbH

Bild: VDW GmbH

In einer Zahnarztpraxis in Schleswig-Holstein wurden gefälschte Mtwo Instrumente entdeckt. Die Qualität dieser Produkte weicht deutlich vom Original des Herstellers VDW München ab. Dennoch sind die Falsifikate auf den ersten Blick nur schwer als solche zu erkennen, weil Blisterverpackungen und Etiketten nur geringe Abweichungen aufweisen. Da bereits zwei Vorfälle bei der Behandlung von Patienten gemeldet wurden, muss vor dem Gebrauch dringend gewarnt werden.

Aktueller Wissensstand ist: Die gefälschten Instrumente wurden nach Angabe der Zahnarztpraxis über die Firma Pluradent ausgeliefert. Wir haben uns mit dieser in Verbindung gesetzt und bemühen uns um nähere Aufklärung. Es sind die Größen 10/.04, 25/.06, 30/.05 und 35/.04 in 25mm Länge betroffen, wobei nicht ausgeschlossen werden kann, dass auch weitere Größen/Längen gefälscht wurden.

Die Schleiftiefe ist deutlich geringer als beim Original, und damit auch der Spanraum zum Abräumen von Debris (Verblockungsgefahr). Die Durchmesser sind größer als in der zulässigen Fertigungstoleranz, die Spitze der Instrumente sind teilweise spatenförmig und deutlich zu breit. Das kann z.B. zu unvollständiger Aufbereitung (Arbeitslängenverlust) bei signifikant erhöhtem Risiko von Instrumentenfrakturen führen.

Weitere Details und Abbildungen sind auf www.vdw-dental.com/falsifikate einsehbar.

Der Hersteller VDW bietet für seine Kunden eine Überprüfung ihrer Mtwo Instrumente an.

phoneKontakt: VDW Customer Care
Tel. 0800 / 839 3368 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz)
oder Tel. +49 89 62734-555

 


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...