CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

21.9.2015   |   Rückrufe Arznei & Medizinprodukte

Achtung Zahnärzte: Dringende Warnung – Gefahr durch gefälschte Mtwo-Instrumente

Bild: VDW GmbH

Bild: VDW GmbH

In einer Zahnarztpraxis in Schleswig-Holstein wurden gefälschte Mtwo Instrumente entdeckt. Die Qualität dieser Produkte weicht deutlich vom Original des Herstellers VDW München ab. Dennoch sind die Falsifikate auf den ersten Blick nur schwer als solche zu erkennen, weil Blisterverpackungen und Etiketten nur geringe Abweichungen aufweisen. Da bereits zwei Vorfälle bei der Behandlung von Patienten gemeldet wurden, muss vor dem Gebrauch dringend gewarnt werden.

Aktueller Wissensstand ist: Die gefälschten Instrumente wurden nach Angabe der Zahnarztpraxis über die Firma Pluradent ausgeliefert. Wir haben uns mit dieser in Verbindung gesetzt und bemühen uns um nähere Aufklärung. Es sind die Größen 10/.04, 25/.06, 30/.05 und 35/.04 in 25mm Länge betroffen, wobei nicht ausgeschlossen werden kann, dass auch weitere Größen/Längen gefälscht wurden.

Die Schleiftiefe ist deutlich geringer als beim Original, und damit auch der Spanraum zum Abräumen von Debris (Verblockungsgefahr). Die Durchmesser sind größer als in der zulässigen Fertigungstoleranz, die Spitze der Instrumente sind teilweise spatenförmig und deutlich zu breit. Das kann z.B. zu unvollständiger Aufbereitung (Arbeitslängenverlust) bei signifikant erhöhtem Risiko von Instrumentenfrakturen führen.

Weitere Details und Abbildungen sind auf www.vdw-dental.com/falsifikate einsehbar.

Der Hersteller VDW bietet für seine Kunden eine Überprüfung ihrer Mtwo Instrumente an.

phoneKontakt: VDW Customer Care
Tel. 0800 / 839 3368 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz)
oder Tel. +49 89 62734-555

 


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Knicklicht-Becher

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Knicklicht-Becher

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung Die österreichische PAGRO DISKONT ruft wegen einer möglichen..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse