Dringende Sicherheitsinformation zu RUSSKA Rollatoren

Die Firma Ludwig Bertram informiert ihre Kunden über eine korrektive Maßnahme zu RUSSKA Rollatoren Standard mit den Artikel-Nr. 11442 010 / 11442 020 / 11442 030 / 11442 035

Wie das Unternehmen mitteilt, hat sich bei dem RUSSKA Rollator Standard herausgestellt, dass innerhalb einer Produktionscharge durch ein falsch verwendetes Bauteil im Einzelfall der Bowdenzug in den Bremsgriff gezogen werden kann, wodurch es zu einer verminderten Bremskraft kommen kann. Die Bremskraft kann sich dadurch so stark verringern, dass die Bremse nicht mehr ausreichend greift. Der ungebremste Rollator könnte sich ungewollt fortbewegen und keine ausreichende Stütze für den Anwender sein. Als Folge ist ein Sturz des Anwenders nicht vollständig auszuschließen

rollator

Betroffene Rollatoren

RUSSKA Rollator Standard
Artikel-Nr. 11442 010, 11442 020, 11442 030, 11442 035

Seriennummern:
190015 15 01 2931 – 5930 | 190015 15 03 2361 – 4160
190015 15 02 0601 – 1180 | 190015 15 04 0561 – 1760
190015 15 03 0001 – 0600 | 190015 15 05 0001 – 1200

Die Reduktion der Bremskraft erfolgt sehr langsam. Der plötzliche Verlust der Bremskraft ist nicht zu erwarten, so das Unternehmen weiter.

Wenn Sie eine Verminderung der Bremskraft bemerken oder unsicher sind, benutzen Sie den Rollator nicht weiter. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte umgehend an den Fachhändler, bei dem Sie Ihren Rollator erhalten haben.

Bitte schaut ggf. bei Euren Eltern, Großeltern oder Nachbarn vorsichtshalber nach. Eine Überprüfung der Seriennummer und des Herstellers dauert nur kurz, gibt aber Sicherheit!

Mehr zu Rollatoren >>

pdfWeitere Informationen des BfArM >>


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...