CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

17.6.2015   |   Haus & Garten - Publikationen

Broschüre: Schad­stoff­unter­suchung in Innen­räumen

Kopfschmerzen, Augenreizungen, Übelkeit – häufig wiederkehrende körperliche Beschwerden lassen sich oft auf eine erhöhte Schadstoffbelastung zurückführen. Doch was ist bei Verdacht darauf zu tun und zu beachten? Die aktualisierte Broschüre „Schadstoffuntersuchung in Innenräumen“ der Verbraucherzentrale Hamburg informiert darüber, wie sich eine Belastung mit Raumluftschadstoffen klären lässt, in welchen Fällen eine Schadstoffanalyse sinnvoll ist und wer in Hamburg solche Analysen anbietet.

zimmer

Schadstoffanalysen sind aufwendig und bei einem Preis zwischen mehreren Hundert bis Tausend Euro nicht gerade günstig. Deshalb sollte, bevor eine Analyse in Auftrag gegeben wird, der Verdacht auf die Schadstoffquelle möglichst eng eingegrenzt werden. Manche Schadstoffe können außerdem auch von Nichtfachleuten mit Hilfe von Probenahme-Sets aus der Apotheke relativ einfach nachgewiesen werden. Soll jedoch ein Handwerker oder Händler für die Schadstoffprobleme zur Verantwortung gezogen werden, kann eine umfassende Schadstoffanalyse für die weiteren rechtlichen Schritte wichtig sein. Die Broschüre gibt wertvolle Tipps zur richtigen Vorgehensweise bei einem Verdacht auf Raumluftschadstoffe und nennt einige norddeutsche Analyse-Institute sowie deren Leistungen.

Die Broschüre „Schadstoffuntersuchung in Innenräumen“ ist für 2,50 Euro im Infozentrum der Verbraucherzentrale Hamburg an der Kirchenallee 22 (Mo, Mi, Do, Fr 10 – 18 Uhr, Di 10 – 19 Uhr) oder unter www.vzhh.de als Download im PDF-Format erhältlich. Zuzüglich 2,00 Euro für Porto und Versand kann man eine Printversion auch online oder per Telefon (040) 24832-104 bestellen.

Schad­stoff­unter­suchung in Innen­räumen >>

Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg
Internet: www.vzhh.de

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Verletzungsgefahr: Beim Rasenmähen kleine Kinder nicht in die Nähe lassen

Verletzungsgefahr: Beim Rasenmähen kleine Kinder nicht in die Nähe lassen

Amerikanische Experten warnen aufgrund hohen Verletzungsraten unter Kindern davor, dass Rasenmäher ein großes Sicherheitsrisiko insbesondere für kleine Kinder bedeuten können…




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse