Nach WDR Bericht: KiK nimmt Kinder Flip-Flops aus dem Verkauf

Sie sind knallbunt und super praktisch – besonders für die Sommerferien: die Flip-Flops. In fast jedem Laden zu finden, vom Schuhgeschäft bis zu Drogeriemarkt. Aber die günstigen Latschen stecken voller Chemikalien, die durch die Haut aufgenommen werden können oder der Umwelt schaden. Das hatte eine Stichprobe des WDR ergeben.

Nach WDR Bericht: KiK nimmt Kinder Flip-Flops aus dem Verkauf

In einem Paar Kinder-Flip-Flops mit Disney/Pixar Cars Motiv hatte dem Bericht zufolge das Labor eine Konzentration von PAKs nachgewiesen, die den vom Umweltbundesamt empfohlenen Grenzwert deutlich überschreitet.

Die KiK Textilien und Non-Food GmbH hat nach Bekannwerden der Untersuchungsergebnisse des WDR Berichts sofort im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes reagiert und die betroffenen Kinder Flip-Flops mit Disney/Pixar Cars Motiv eines niederländischen Lieferanten umgehend aus dem Verkauf genommen.

Bereits verkaufte Schuhe können selbstverständlich gegen Kaufpreiserstattung in jeder KiK-Filiale zurückgegeben werden, so das Unternehmen heute

Bild: KiK Textilien und Non-Food GmbH 

 


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

WDR-Test:: Flip-Flops enthalten zum Teil ungesunden Chemie-Cocktail

WDR-Test:
Flip-Flops enthalten zum Teil ungesunden Chemie-Cocktail

In einem Paar Kinder-Flip-Flops hat das Labor eine Konzentration von PAKs nachgewiesen, die den vom Umweltbundesamt empfohlenen Grenzwert deutlich überschreitet. 

Wie andere Unternehmen reagierten >>


  

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.