Rückruf: 3M ruft als Vorsichtsmaßnahme Ladegeräte für Adflo Lithiumbatterien zurück

Bei einer Qualitätsprüfung der 3M Ladegeräte für die neuen Lithiumbatterien, Artikelnummer 833111, wurde festgestellt, dass sich bei einer limitierten Anzahl der Gehäusedeckel des Ladegerätes vom Ladegerät lösen kann – die darunterliegenden elektrischen Kontakte liegen dann frei. 

3m-adfloDadurch besteht Stromschlaggefahr für den Nutzer. Aus diesem Grund hat 3M als Vorsichtsmaßnahme nun alle Ladegeräte für die Adflo Lithiumbatterien zurückgerufen, die von Woche 50-2013 (50 13 T) bis 23-2014 (23 14 T) hergestellt wurden.

Sollten Sie ein Ladegerät aus dem beschriebenen Herstellungszeitraum haben, kontaktieren Sie bitte untenstehende Service-Hotline um einen kostenfreien Austausch des Gerätes vorzunehmen. 

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich Ladegeräte mit der Artikelnummer 833111 betroffen sind, die in dem Zeitraum von Kalenderwoche 50 in 2013 bis Kalenderwoche 23 in 2014 produziert wurden. Andere 3M Produkte sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

Ladegeräte, die vor der Kalenderwoche 50 im Jahr 2013 gefertigt wurden, sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

3M weist ausdrücklich darauf hin, dass nur das Ladegerät für die Lithium-Batterien mit der Artikelnummer 833111 betroffen ist. 

Das Ladegerät für die Ni-Mh Batterien mit der Artikelnummer 833101 ist von diesem Rückruf nicht betroffen.

phoneVerbraucherfragen beantwortet die 3M Hotline unter
Telefonnummer 02131 14 4030 

 

pdfProduktrückruf Lithium Batterieladegerät 833111

 

Quelle: 3M Svenska AB

 


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.