CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

16.4.2014   |   Bücher & Publikationen

Bilderbuch-Bärchen 2014: Langenscheidts Bilderbuch „Dummer Schnuffi“ ausgezeichnet

Schütterts Bilderbuch-Bärchen 2014 geht an Kinderbuch von Langenscheidt

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

München, April 2014. Langenscheidts deutschsprachiges Kinderbuch „Dummer Schnuffi“ wurde mit „Schütterts Bilderbuch-Bärchen“ 2014 ausgezeichnet. Die deutsche Buchhandlung Schüttert mit Hauptsitz in Syke nahe Bremen und den Filialen in Weyhe und Diepholz verlieh diesen Preis bereits das zweite Mal.

Langenscheidts Bilderbuch „Dummer Schnuffi“ ausgezeichnetDie Jury bildeten insgesamt 300 Kinder aus zwölf Kindergärten der Region, die aus zehn vorgeschlagenen Bilderbuchneuerscheinungen ihren Lieblingstitel kürten. Den Kindern wurde in Gruppen vorgelesen, sie hörten zu, betrachteten die Bilder, stellten Fragen und bastelten teilweise sogar dazu. Anschließend gaben sie ihr Votum in Form von Symbolen ab. „Schütterts Bilderbuch-Bärchen“ ist mit einer Trophäe verbunden und wird alle zwei Jahre vergeben. Nicola Barry, Vertriebsleiterin Außendienst bei Langenscheidt, durfte den Preis entgegennehmen. „Für unsere Bilderbücher orientieren wir uns immer an der Zielgruppe, da macht es uns natürlich besonders stolz, dass bei diesem Preis das Urteil direkt von den Kindern kommt.“ Über den Preis freuten sich nicht nur der Langenscheidt Verlag, sondern auch Autor Adam Stower..

Die Buchhandlung Schüttert ist für diese Idee ihrerseits preisgekrönt, da sie 2013 mit dem zweiten Platz beim bundesweiten Kinderbuchhandlungspreis der Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj) ausgezeichnet wurde.

Über Langenscheidt:
Als Wörterbuch-Verlag Nr. 1 und Marktführer im Buchhandel für den Bereich Sprachen lernen bietet Langenscheidt heute ein breites Sortiment qualitativ hochwertiger Sprachen-Produkte und eröffnet einen individuellen, crossmedialen und mobilen Weg in die Welt von über 35 Sprachen. Die Bereiche ‚Sprachen lernen‘, ‚Lexikografie‘ sowie ‚spielerisches Lernen‘ fokussieren auf innovative Produkte wie den intelligenten, individualisierbaren Sprachkurs für Selbstlerner „Langenscheidt IQ“ oder das neue Taschenwörterbuch in Online- und Offline-Version.

Quelle und Bild: Langenscheidt GmbH & Co. KG
Internet: www.langenscheidt.de


Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse