CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

14.1.2014   |   Familie & Erziehung

Dunkelheit hilft Kleinkindern leichter einzuschlafen

Auch Kleinkinder haben zum Teil individuell unterschiedliche Tag-Nacht-Rhythmen, so das Ergebnis einer Studie , die Im Fachblatt Mind, Brain and Education veröffentlicht wurde. Trotzdem ist es wichtig, dass sie ausreichend Schlaf bekommen. Das Hormon Melatonin, das u.a. auch vom Licht beeinflusst, spielt dabei laut den Studienautoren um Monique LeBourgeois eine Rolle.

schlafen-kind

Deshalb sollten Kinder vor dem Zubettgehen nicht zu grellem Licht ausgesetzt sein und im Schlafzimmer sollte Dunkelheit – bis auf ein Nachtlicht – herrschen, rät Dr. Shelly Weiss von der Canadian Sleep Society. Medien bzw. elektronische Geräte wie Gameboy oder Handy oder Tablet haben nichts im Kinderschlafzimmer verloren, da sie ein spezielles Licht ausstrahlen, das Müdigkeit verhindert.

In einer Untersuchung zeigte sich, dass die Melatoninausschüttung bei den meisten Zweieinhalb- bis Dreijährigen zwischen 19 und 20 Uhr beginnt. Kindern, bei denen der Melatoninspiegel am frühen Abend stieg, fiel es leichter um 20 Uhr einzuschlafen.

Vorschulkinder brauchen etwa 11 bis 12 Stunden Schlaf,den sie z.T. am Nachmittag „absolvieren“. Hilfreich für einen gesunden Schlaf sind folgende Maßnahmen:

  • Regelmäßige Zubettgeh- und Aufstehzeiten an sieben Tagen in der Woche.
  • Ein bis zwei Stunden vor dem Schlafen sollte der Tag ruhig ausklingen.
  • Rituale und Routinen vor dem Zubettgehen bereiten den Körper auf die Nachtruhe vor.
  • Kühle, bequeme und dunkle Schlafumgebung.
  • Am Nachmittag sollten keine koffeinhaltigen Speisen oder Getränke angeboten werden.
  • Regelmäßige Bewegung ist wichtig, damit Kinder richtig müde werden. Diese Aktivitäten sollte jedoch nicht kurz vor den Schlafenszeiten stattdingen

Quelle: Mind, Brain and Education, CBC News

————————————-
Quelle:
Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Bild: Copyright CleanKids

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Fipronil in Eiern
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse