CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe
Freiwilliges CleanKids Online-Abo
09.11.2012     Haus & Garten    0

Lichterketten: Erst prüfen, dann einschalten – Einkaufstipps

Zur Weihnachtszeit strahlen in Deutschland Tausende von Lichterketten. Sie bringen graue Tage zum Leuchten und schaffen drinnen wie draußen eine festliche Atmosphäre. Doch nicht alle Lichterketten sind auch sicher. Immer wieder kommen Menschen zu Schaden, vor allem durch einen Stromschlag oder einen Brand. Wer jetzt eine neue Lichterkette kauft, sollte deshalb auf Qualität achten und bereit sein, dafür auch etwas mehr Geld auszugeben. Das rät die Aktion Das Sichere Haus (DSH) in Hamburg.

Kauftipps für sichere Lichterketten:

  • Vertrauenswürdige Produkte tragen das GS-Zeichen (“geprüfte Sicherheit”). Ihnen liegt eine Bedienungsanleitung in verständlichem Deutsch bei, der Name des Herstellers oder Importeurs ist gut lesbar.
  • Lichterketten für draußen tragen das Piktogramm “Spritzwassergeschützt” (Dreieck mit Tropfen) oder besser “Regenwassergeschützt” (Quadrat mit Tropfen) sowie das Kürzel “IP 44″ oder höher.
  • Lichterketten für drinnen sollten mit einem Transformator betrieben werden. Er regelt die Spannung von 230 Volt auf 24 Volt herunter. Das bannt die Gefahr eines tödlichen Stromschlages, falls offene Lampenfassungen oder eine schadhafte Isolierung berührt werden. Das ist vor allem im Kinderzimmer wichtig.
  • Lichterketten mit Leuchtdioden verbrauchen weniger Strom und werden nicht so heiß. “Normale” Leuchten erreichen bis zu 70 Grad Celsius. Das reicht, um zum Beispiel in unmittelbarer Nähe hängende Strohsterne zu entzünden.
  • “Neuschrott” zeigt sich vor allem in einer dünnen oder brüchigen Isolierung oder fehlerhaften Lampenfassungen. Solche Lichterketten lässt man am besten gleich im Geschäft.

Wer darauf achtet, dass die Lichterkette zu Hause nicht direkt neben leicht entzündlichem Weihnachtsschmuck hängt, beugt einem Wohnungsbrand vor. Lichterketten sollten zudem nicht zusammengesteckt  werden oder längere Zeit ohne Aufsicht brennen.

Rauchmelder retten Leben!

Für Kinder sind schon drei Atemzüge voll Rauch ausreichend, um eine schwere Rauchvergiftung oder Bewusstlosigkeit auszulösen.

CleanKids appelliert an alle Leserinnen und Leser die Vorweihnachtszeit als Anlass für die Installation von Rauchmeldern zu nutzen, bzw. schon vorhandene Geräte auf Funktionstüchtigkeit zu überprüfen.
 

 

Sechs Tipps zum Vermeiden von Bränden
 
Zusätzlich zum Einsatz von Rauchmeldern können Erwachsene im Alltag  Brandrisiken ausschalten, bevor sie entstehen:
 
Lassen Sie Kinder nie mit brennenden Kerzen oder offenem Feuer alleine.
 
Dunkeln Sie Lampen nicht mit Tüchern oder Papier ab.
 
Schalten Sie Elektrogeräte wie Bügeleisen ab und ziehen Sie den Stecker heraus, wenn Sie das Haus verlassen.
 
Lassen Sie brennende Kerzen niemals unbeobachtet.

Benutzen Sie keine Lichterketten in Kinderzimmern. Hier werden Defekte oftmals zu spät bemerkt.

Lassen Sie Streichhölzer oder Feuerzeuge niemals für Kinder erreichbar herumliegen.
 
 

Weitere Informationen zum Thema Prävention von Bränden und Verletzungen finden sich unter www.kindersicherheit.de und www.paulinchen.de

 

Stichwörter: , , , ,



Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Hinweis zu den Kommentaren


einer Funktion, die Sie wenn dann freiwillig nutzen: Sie müssen dies nicht tun und wir bitten ausdrücklich darum, auf jeden Fall ein Pseudonym zu verwenden. Das genutzte Pseudonym wird in der Datenbank gespeichert und ist nicht für Dritte zugänglich.

Bitte beachten: Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft - daher kann es unter Umständen einige Zeit dauern, bis Sie ihren Kommentar hier sehen können. Kommentare die offensichtlich mehr dazu dienen eine Internetadresse zu bewerben werden nicht freigeschaltet. Verweise auf Onlineshops werden entfernt!

help

- Anzeige -
PayDay: CleanKids-Magazin sucht freiwillige Online-Abonnenten
Der CleanKids Buchtipp – Anzeige

Babyjahre
Der erfahrene Kinderarzt Remo H. Largo hat mit seinem Standardwerk ein Erziehungsbuch ganz anderer Art geschrieben

Eilmeldungen
  • Sonnenkind Babytee mit erhöhtem Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden
  • Milzbrand Erreger: Übersicht der aktuellen Rückrufe von Fleisch- und Wurstwaren
  • Rückruf: Glasscherben – Netto Marken-Discount ruft Sauerkirschen zurück
  • Achtung: Brandgefahr bei rund 100.000 Siemens Wäschetrocknern
  • Brandgefahr: Geschirrspüler der Marken Bosch, Siemens, Neff, Constructa und Junker+Ruh
Gift im Tee

tee

Fencheltee teilweise hochbelastet mit Langzeitgift PA
Wie der WDR berichtete, sind Fenchel Tees teilweise hochbelastet mit Pyrrolizidinalkaloiden (PA). Das gefährdet aber ausgerechnet Schwangere, Stillende und Kleinkinde

AKTUELL IM TEST
Linktipp

Wir machen Spielzeug e.V. gibt Antworten und Lösungen für die Herstellung von Spielzeug in Kleinbetrieben und Manufakturen


- Anzeige -