Kinderlandkarte: Sachsen mit Kinderaugen neu entdecken

Was machen wir in den Schulferien oder am Wochenende? Was gibt es Spannendes in der Umgebung zu entdecken? Wer diese oder ähnliche Fragen von seinen Kindern, Enkeln, Nichten oder Neffen kennt und nicht immer gleich eine Antwort parat hat, kann ab sofort einen Blick in die neue Kinderlandkarte werfen. Auf einer bunt gemalten Landkarte unseres Freistaates warten insgesamt 47 Ausflugsziele und Attraktionen darauf, von der ganzen Familie besucht, erkundet oder ausprobiert zu werden. Von A wie »August Horch Museum« bis Z wie »Zeiss-Planetarium und Volkssternwarte« ist alles dabei.

»Sachsen bietet nicht nur eine einzigartige kulturelle Vielfalt für Erwachsene, auch die Jüngsten kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Gerade Kinder sprühen vor Energie und Neugier. Sie wollen ihre Freizeit aktiv verbringen, ihren Bewegungsdrang ausleben und neue Möglichkeiten entdecken. Für die Kinderlandkarte haben wir Ideen aus ganz Sachsen gesammelt, so dass für die ganze Familie etwas dabei ist, denn gemeinsam ist die Zeit am schönsten«, betonte Familienministerin Christine Clauß.

Mit der Kinderlandkarte sollen Kinder ihre Heimat noch besser entdecken können. Zusätzlich zu den Ausflugszielen finden sich auf der Karte die Adressen von 37 sächsischen Jugendherbergen und 23 Tierparks. Familienministerin Christine Clauß: »Die Familie ist und bleibt die mit Abstand wichtigste Lebensform. Mit der Weitergabe von Wissen, Werten und Traditionen stabilisieren sie unser Sozialgefüge. Eltern sorgen dafür, dass Kinder gesund aufwachsen. Eltern erziehen Kinder und legen den Grundstein für jede spätere Bildung. Zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf gehört nicht nur eine gute Infrastruktur für berufstätige Eltern, sondern auch ein vielfältiges und abwechslungsreiches Freizeitangebot. Kinder sollen nicht den ganzen Tag in den eigenen vier Wänden hocken, sondern am besten draußen in der Natur ihrer Kreativität und ihrem Entdeckerdrang freien Lauf lassen können.

In Sachsen warten wilde Tiere, Museen und Schlösser genauso auf einen Besuch wie Sommerrodelbahnen, Irrgärten, Bergwerke oder Schmalspurbahnen. Wir haben für jede Jahreszeit etwas ausgesucht.« Die Ministerin betonte, dass ihr gerade das gemeinsame Familienerlebnis besonders am Herzen läge. Wer neben dem sommerlichen Besuch im Freibad oder der winterlichen Schneeballschlacht neue Freizeitmöglichkeiten suche, werde überall in Sachsen fündig. Im Freistaat könne man ganzjährig Abenteuer erleben, einen entspannten Tag mit der Familie verbringen oder Wissenswertes erfahren.

Bestellt werden kann die Kinderlandkarte kostenfrei beim Zentralen Broschürenversand der Sächsischen Staatsregierung unter der Telefonnummer 0351 21036 71 oder per E-Mail unter publikationen@sachsen.de

Hier gehts zur Onlinebestellung >>

 

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Chris sagt:

    Guter Tipp, hatte die für uns auch gleich bestellt. Die gefaltete Kinderlandkarte kam gestern (nach nur 1 Tag) an und ist ganz nett gemacht. Auch wenn ich in Leipzig unseren tollen Zoo mehr hervorgehoben hätte (wer mal in Leipzig ist, unbedingt besuchen. Geheimtipp: Um 10.15 Uhr baden die Elefanten 😉 . Unserem Sohn gefällt seine neue Landkarte und wir werden sicher mal das eine oder andere Ausflugsziel besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.