CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

09.12.2011   |   Rückrufe Elektro / Elektronik

Rückruf (Update) wegen Brandgefahr: Packard Bell ruft Notebook-Akkus zurück

Wie das Unternehmen Packard Bell mitteilt, wurde festgestellt dass teilweise fehlerhafte Batterien bei einigen Notebooks der Reihen EasyNote MX36, MX37, MX51 und MX52 ausgeliefert worden sind.

Diese Batterien, die durch einen Drittanbieter Juli 2007 und Mai 2008  hergestellt wurden, können bei andauernder Belastung schadhaft werden. In sehr seltenen Fällen kann es zu einer Überhitzung und sogar zur Brandentwicklung kommen.

Die folgenden Modelle sind von dem Rückruf- und Austauschprogramm betroffen:
EasyNote MX36, MX37, MX51 und MX52
 

Packard Bell ist bemüht seinen Kunden einen sicheren und mühelosen Umgang mit dem Computer zu gewährleisten.
 
Kunden, die Besitzer eines der o.g Notebooks sind, sollten unverzüglich überprüfen, ob deren Batterie betroffen ist. Für diese Batterien haben wir zu Ihrer Sicherheit ein freiwilliges Batterie-Austauschprogramm gestartet.

Der Rückruf wurde bereits im Dezember 2009 veröffentlicht. Zwischenzeitlich haben sich allerdings die betroffenen Modelle geändert!

Link zum Austauschprogramm von Packard Bell >

 

 

 

 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse