Erwachsene unerwünscht: Kinder bleiben beim Spielen am liebsten unter sich

Wie eine Umfrage des Apothekenkindermagazins „medizini“ ergab, spielen die meisten Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren am liebsten mit Freunden oder Geschwistern (87,6 Prozent) – das trifft besonders auf die älteren Befragten zu, also die Zehn- bis Zwölfjährigen (90,5 Prozent). 

Nur rund jedes zwölfte Kind (8,1 Prozent) spielt am liebsten für sich alleine und nur 4,3 Prozent der Kinder ziehen ihre Eltern allen anderen als Spielkameraden vor. In dieser Gruppe ist der Anteil der Mädchen mit 5,9 Prozent etwas höher.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenkindermagazins „medizini“, durchgeführt vom Marktforschungsinstitut iconkids & youth bei 725 Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren.

 

Apothekenkindermagazin „medizini“
www.medizini.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.