CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

23.12.2010   |   Rückrufe Spielzeug

Österreich: Rückruf für Quietschente „Devil Duckie“


Da sich bei der Untersuchung verschluckbare Kleinteile gelöst haben, entspricht dieses Spielzeug nicht den Anforderungen der Europäischen Norm EN 71 Teil 1. Das Spielzeug birgt daher ein unvertretbar hohes Risiko und wurde daher als gesundheitsschädlich beurtei

Die AGES – Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH informiert auf  ihrer Internetseite  im Auftrag des österreichischen Bundesministeriums für Gesundheit darüber, dass das Spielzeug „Devil Duckie“ (Lieferant: Pappnase & Co, Hamburg) wegen ablösbarer Kleinteile gesundheitsgefährdend ist.

Bild: Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH - (AGES)

Bild: Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH – (AGES)

Wie ein Gutachten der AGES zeigt, ist das Spielzeug aufgrund seiner Beschaffenheit als auch seiner einfachen Funktion als Spielzeug für Kinder unter drei Jahren einzustufen. Da sich bei der Untersuchung verschluckbare Kleinteile gelöst haben, entspricht dieses Spielzeug nicht den Anforderungen der Europäischen Norm EN 71 Teil 1. Das Spielzeug birgt daher ein unvertretbar hohes Risiko und wurde daher als gesundheitsschädlich beurteilt.

Bezeichnung der Ware: Devil Duckie

Vertreiber: Lumpi`s Spielzeugparadies, Römerstraße 2, 6900 Bregenz

Die AGES ersucht VerbraucherInnen, das betroffene Produkt umgehend zu entsorgen bzw. in der Verkaufsstelle zu reklamieren.

Diese Warnung besagt nicht, dass die Gesundheitsschädlichkeit der Ware vom Erzeuger, Hersteller, Importeur oder Vertreiber verursacht worden ist. Die amtliche Lebensmittelaufsicht der Länder überwacht die Rückholaktion und setzt gegebenenfalls weitere Maßnahmen.


Rückfragehinweis:
AGES – Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH

Unternehmenskommunikation:
Univ.-Doz. Dr. Ingrid Kiefer
Tel: 050 555-25000
E-Mail: ingrid.kiefer@ages.at

Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH, kurz AGES
Spargelfeldstrasse
1911220 Wien

www.ages.at




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse