CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

28.9.2010   |   Familie & Erziehung - Publikationen

Wut lass nach – wie Eltern ihre kleinen Trotzköpfe beruhigen


Die Trotzphase mit etwa drei Jahren, die Grundschulzeit und schließlich die Pubertät: Jedes dieser Lebensalter hat es in sich und stellt die elterlichen Nerven auf die Probe

(Dortmund). Wütende Kinder treten, schreien und werfen sich auf den Boden. Eltern sollten jetzt Ruhe bewahren. Wie ihnen das gelingt, verrät die Broschüre „Wut lass nach“ der Vereinigten IKK. Familien erhalten sie ab dem 20. September kostenlos in ihrem Kunden-Center – inklusive einer kleinen Überraschung.
Auszeit für kleine Rebellen: Vereinigte IKK gibt Tipps - Quelle „Getty Images“

Auszeit für kleine Rebellen: Vereinigte IKK gibt Tipps – Quelle „Getty Images“

Kinder zeigen deutlich, wenn sie wütend sind. Das kostet Eltern oft viel Kraft. Doch: „Wut und Aggressionen gehören zur menschlichen Natur und sind Teil des kindlichen Reifeprozesses“, erklärt Sylvia Strothotte, Unternehmenssprecherin der Vereinigten IKK. „Kinder brauchen deshalb gleichermaßen feste Regeln und genügend Freiräume“, so Sylvia Strothotte weiter.

Die Trotzphase mit etwa drei Jahren, die Grundschulzeit und schließlich die Pubertät: Jedes dieser Lebensalter hat es in sich und stellt die elterlichen Nerven auf die Probe. Die kostenfreie Broschüre „Wut lass nach“ zeigt, wie Eltern Sohn oder Tochter am besten beruhigen. Kinder können so geregelt Dampf ablassen. Interessierte bekommen den Ratgeber in den Kunden-Centern der Vereinigten IKK. Dort liegt auch eine kleine Überraschung bereit – kostenlos und solange der Vorrat reicht. Die Tipps gibt es auch im Internet zum Download unter www.vereinigte-ikk.de/familiennah.

Vereinigte IKK           
Burgwall 20                 
44135 Dortmund       

Vereinigte IKK
Kölner Str. 3
51429 Bergisch Gladbach




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse