Arzneimix kann krank machen – Auch pflanzliche Medikamente können Wechselwirkungen entfalten

Wenn Eltern ihren Kindern pflanzliche Mittel geben, sollten sie dies mit dem Kinderarzt besprechen, falls der weitere Arzneimittel verschreibt. Auch die im Allgemeinen gut verträglichen Phytopharmaka können mit anderen Arzneien Wechselwirkungen entfalten, berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“. In einer Studie der Universitätskliniken Leipzig und München sowie zweier Kinderarztpraxen aus Leipzig gaben 86 Prozent der befragten Eltern an, pflanzliche Mittel zu benutzen. Bloß: Das teilten nicht alle dem Kinderarzt mit. Verschreibt der Arzt zusätzliche Medikamente, treten manchmal Juckreiz, Bauchschmerzen oder Übelkeit auf. Die Experten raten deshalb, sich immer beim Kinderarzt oder Apotheker zu erkundigen.

Mehr zur Pflanzenheilkunde unter www.baby-und-familie.de/pflanzenheilkunde

Das Apothekenmagazin „BABY und Familie“ 8/2010 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Apothekenmagazin „BABY und Familie“
www.baby-und-familie.de
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.