CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

26.7.2010   |   Schule & Kindergarten

Schulranzenkauf: Eltern sollten hart bleiben


Der TÜV Thüringen rät allen Schulranzenkäufern, Wert auf die Sicherheit und Qualität zu legen. Bei solchen Anschaffungen sollten Eltern sich gegenüber ihren Kindern durchsetzen und die Funktion vor das Design stellen

Bild: Immanuel Giel – Schulranzen

In der Sommerzeit steht für viele Eltern und Großeltern der Schulranzenkauf an, ob als Neuanschaffung für die ABC-Schützen oder als Ersatz. Oftmals zählt bei der Kaufentscheidung leider nur die Optik des neuen Ranzens, bemängeln die Sicherheitsexperten des TÜV Thüringen.

Cool muss er aussehen und in den aktuellsten Trendfarben daher kommen. Viele Schulkinder geben den Ton an, wenn es um den Kauf des neuen Schulbegleiters geht. Wer allerdings nur auf modischen Schnickschnack schaut, riskiert die Sicherheit seiner Kinder. Der TÜV Thüringen rät Eltern daher nur zum Kauf von Modellen, die die Norm DIN 58 124 erfüllen bzw. ein GS-Zeichen tragen. Damit ist gewährleistet, dass mindestens 20 Prozent der sichtbaren Fläche der Schulranzen aus fluoreszierenden Materialen in den Farben Orange-Rot oder Gelb bestehen sowie 10 Prozent der Vorder- und Seitenflächen mit so genannten retroreflektierenden Materialien ausgerüstet sind. Eine Voraussetzung, dass Schulkinder in der Dämmerung oder im Dunkeln von Autofahrern rechtzeitig erkannt werden. Auch die Unbedenklichkeit der verwendeten Materialien ist in der Schulranzennorm festgelegt.

Tragekomfort, Ergonomie und Gewicht des Ranzens sollten ebenfalls in die Kaufentscheidung einfließen. Experten raten daher zum Probetragen im Fachgeschäft, möglichst auch unter realistischer Belastung. Die Ranzenrückseite und die Tragegurte sollten gut gepolstert sein. Ranzen, deren Tragegurte eine geringere Breite als vier Zentimeter aufweisen, sind nicht zu empfehlen. 

Schultrolleys sind kein guter Ersatz für einen Schulranzen. Wirbelsäulenexperten warnen sogar vor irreparablen Schäden an Becken und Wirbelsäulen der Schulpflichtigen. Das einseitige Hinterherziehen sowie Heben des Koffers an Treppen oder Bordsteinen schadet dem jungen Körper mehr als das Tragen eines Schulranzens.

Der TÜV Thüringen rät allen Schulranzenkäufern, Wert auf die Sicherheit und Qualität zu legen. Bei solchen Anschaffungen sollten Eltern sich gegenüber ihren Kindern durchsetzen und die Funktion vor das Design stellen.


TÜV Thüringen – Mit Sicherheit in guten Händen!

Die TÜV Thüringen-Gruppe ist ein international tätiges Dienstleistungsunternehmen mit Stammsitz in Erfurt. Der TÜV Thüringen e.V. ist 2010 erneut Mitstifter des 13. Innovationspreises Thüringen. Er fördert damit Forschungs- und Entwicklungsvorhaben Thüringer Unternehmen. Der Innovationstag mit der abschließenden Preisverleihung findet am 28. September auf der Messe Erfurt statt. Interessenten sind als Besucher herzlich willkommen. (Näheres www.innovationspreis-thueringen.de)


TÜV Thüringen e.V.
Melchendorfer Straße 64
99096 Erfurt
Tel.:  0361/42 83-0
www.tuev-thueringen.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse