Markiert: Waffen

Rückruf: Verletzungsgefahr – TEDi ruft Spielzeugpistolen zurück

Das TEDi-Qualitätsmanagement informiert über den Rückruf der unten abgebildeten Spielzeugpistolen. Wie das Unternehmen mitteilt, zeigten Produkttests, dass die hohe Schusskraft der Spielzeugpistolen unter Umständen zu Verletzungen führen kann. Deshalb wird von einer weiteren Verwendung der Spielzeugpistolen abgeraten. Die Produkte wurden vom 20.08.2018 bis zum 12.07.2019 in allen TEDi-Filialen verkauft. Betroffener...

Rückruf: Verletzungsgefahr – Woolworth ruft Spielzeugwaffen zurück

Woolworth informiert über den Rückruf der der Spielzeugwaffen „Black Series Machine Gun“ und „Black Series Gun“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde festgestellt, dass die kinetische Energie der Spielzeugwaffen zu hoch ist und somit durch die hohe Schusskraft ein Verletzungsrisiko besteht. Betroffene Artikel Artikel: Black Series Gun VK-Preis: 3,99 € Warengruppe...

Rapex-Meldung: Erstickungsgefahr – Verkaufsverbot für Spielzeug Pistole

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Erstickungsgefahr für Kleinkinder bei dieser Kinder Spielzeugpistole. Die Saugnäpfe der Geschosse lösen sich leicht und können im Falle des Verschluckens die Luftzufuhr behindern. Eltern sollten vorhandene Produkte umgehend aus der Reichweite von Kleinkindern entfernen!   Übersicht der RAPEX-Meldung Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen...

Dringender Rückruf: Erhebliches Verletzungsrisiko durch SAKO Munition

Das Ordnungsamt des Landkreises Forchheim warnt vor Munition des Herstellers SAKO Der Waffen- und Munitionshersteller SAKO hat alle Patronen des Typs Sako 308 Win Hammerhead 11,7g/180gr 256 A mit der Losnummer 120315 (erste 6 Stellen) zurückgerufen. Die Losnummer 120315 befindet sich gestempelt auf der Innenseite der Verschlusslasche der Verpackung.

Erstickungsgefahr – Kinder Spielzeugpistole von FX Toys

Österreichische Behörden beanstanden diese Kinder Spielzeugpistole, denn es besteht für Kleinkinder Erstickungsgefahr. Die Saugnäpfe der Geschosse lösen sich leicht und können im Falle des Verschluckens die  Luftzufuhr behindern. Davon abgesehen gehören nach unserer Meinung Waffen oder auch Nachbildungen nicht unbedingt in Kinderhände. Eltern sollten vorhandene Prodkute umgehend aus der Reichweite...

Rückruf: Gefahr von Gehörschäden durch Spielzeugpistole "Junior"

Die AGES – Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH gibt im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit bekannt, dass das Produkt „Schusspistole Junior“ als gesundheitsschädlich beurteilt wurde. Als Grund für die Warnung wird gemeldet, dass der zulässige maximale Spitzenschalldruckpegel von 125 Dezibel erheblich überschritten wurde.

Kinderspielzeug – Verletzungsgefahr durch Soft-Air Spielzeugwaffen

Durch diese Soft-Air Waffen bestehen gesundheitliche Gefahren für Kinder – insbesondere im Bereich der Augen und des Gesichts. Nach Angaben der niederländischen Behörde wurde bereits ein Unfall gemeldet. Davon abgesehen gehören nach unserer Meinung Waffen oder auch Nachbildungen nicht unbedingt in Kinderhände Sie wissen, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de...

Verkaufsverbot: Verletzungs- und Erstickungsgefahr bei Pirates of the Caribbean Spielset für Kinder

Eine Meldung des ICSMS (Information and communication system for pan-european market supervision) informiert über Gefahren für Kinder durch das Pirates of the Caribbean Spielset. Die Gefahren gehen von der beiliegenden Pistole mit Saugnapfpfeilen aus. Es besteht Erstickungsgefahr, weil sich die Saugnäpfe leicht ablösen und verschluckt werden könnten. Außerdem besteht Verletungsgefahr,...

Verletzungsgefahr: Spielzeuggewehr mit Kunststoffkugeln von Yika

Dieses Spielzeuggewehr für Kinder ist als Spielzeug denkbar ungeeignet. Durch die zu hohe kinetische Schussenergie besteht ganz massive Verletzungsgefahr, wenn damit auf andere Personen geschossen wird. Dieses Spielzeuggewehr sollte unbedingt sofort aus der Reichweite von Kindern entfernt werden! Die Meldung an das europäische Warnsystem Rapex erfolgte aus Österreich, es ist...