Verschlagwortet: Gehörschaden

30. April: Tag gegen Lärm – Pssst! Gesunde Kinder brauchen leise Töne

So ein Tag im Kindergarten kann ganz schön laut sein: Spielzeughandys bimmeln, Polizeiautos tuten, Gleichaltrige brüllen. Dieser penetrante Dauerlärm reizt die Nerven und schadet den Kleinen: Schon etwa jedes dritte Kind hat bei der Einschulung keine altersgemäße Hörwahrnehmung – ein Faktor, der negativ auf die schulische Entwicklung des Kindes wirken...

Rückruf: Gefahr von Gehörschäden durch Spielzeugpistole "Junior"

Die AGES – Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH gibt im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit bekannt, dass das Produkt „Schusspistole Junior“ als gesundheitsschädlich beurteilt wurde. Als Grund für die Warnung wird gemeldet, dass der zulässige maximale Spitzenschalldruckpegel von 125 Dezibel erheblich überschritten wurde.

Sprachentwicklungsstörung: Mit Früherkennung gut zu beheben

Diese soll laut Fachleuten schon bei jedem dritten Vorschulkind vorliegen. Die bezieht sich ausschließlich auf Sprache, die sonstige Entwicklung des Kindes ist völlig normal. Um den Sprachentwicklungsstand einzustufen, werden Sprachverständnis, Unterscheidung der Laute, der Wortschatz, Erzählkompetenz und die grammatischen Fähigkeiten beurteilt. Einzelne Entwicklungsstufen können ganz ausbleiben oder verzögert auftreten.

Rückruf: GEERS ruft Gehörschutz ProActiv® Universal Music24/05/2013 zurück

Das Unternehmen GEERS Hörakustik AG & Co. KG informiert über einen freiwilligen Produkt-Rückruf für den Artikel „Gehörschutz ProActiv® Universal Music“. Es handelt sich um einen Standardgehörschutz mit grünem Filter (siehe Bild). Betroffen sind Produkte vom Typ „Gehörschutz ProActiv® Universal Music“, die in dem Zeitraum 11. März 2013 bis 19. April...

Lärm-App: Gibt Auskunft über den tatsächlichen Lärmpegel eines Spielzeugs

Wie viel Lärm ein Spielzeug verursacht, können Eltern mithilfe einer Lärm-App leicht überprüfen. Diese kann für das IPhone oder ein Android-Smartphone kostenlos heruntergeladen werden (Quellen siehe unten). Einige Spielsachen, die Geräusche verursachen, können Kinderohren schädlich sein. Dazu gehören nicht nur elektronisch verstärkte Geräusche – auch schon eine Quietscheente am Ohr eines Säuglings...

Hörtest für Neugeborene – Immer mehr Babys mit Hörgerät

Der Hörtest für Neugeborene, den Eltern seit 2009 durchführen lassen können, zeigt offenbar Wirkung: Bei Babys wird mittlerweile deutlich früher erkannt, ob sie schlecht hören können. Daten der Techniker Krankenkasse (TK) zeigen: 2007 haben durchschnittlich vier von 10.000 TK-versicherten Kindern im Alter bis zu einem Jahr erstmalig ein Hörgerät verschrieben...

Früh übt sich: Kinder entdecken laut und leise

(ams). Musik entdecken, Singen, rhythmisch Sprechen, die eigene Stimme und Lautstärke testen – für Kinder ist das spannend. „Sie können spielerisch lernen, mit Stimme und Gehör richtig umzugehen und so dafür sorgen, gesund zu bleiben“, sagt Dr. Sabine Kramer, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde an der Klinik für Audiologie und Phoniatrie der...

Baby & Kleinkind: Ohne Hören kein Sprechen

Babys, die auf Geräusche nicht reagieren, sollen auf ihre Hörfähigkeit untersucht werden. Ein Zeichen für Hörprobleme ist etwa, wenn ein Baby sich nie einem lauten Geräusch zuwendet. Zwar werden heute alle Neugeborenen einem ersten Test unterzogen, der angeborene Störungen erkennt, aber das Gehör kann auch später noch geschädigt werden. „Bis...