Markiert: Gehirnerschütterung

Heranwachsende: Schlaf spielt wichtige Rolle bei Erholung von Gehirnerschütterung

Nach einer sportbedingten Gehirnerschütterung kann eine gute Schlafqualität die Erholungszeit deutlich verkürzen. Diese Beobachtung machten amerikanische Forscher. Demnach erholten sich junge Patienten nach einer Gehirnerschütterung deutlich schneller und zeigten weniger Beschwerden, wenn sie gut schliefen. „Schlaf spielt eine wichtige Rolle bei der Verfestigung von Erinnerungen und Gelerntem. Er kann nach...

Kindergesundheit: 5-Stufen-Programm nach Gehirnerschütterung bei Kindern

Gehirnerschütterung kann sich in Form von körperlichen, geistigen oder psychischen Problemen bemerkbar machen Eine Gehirnerschütterung ist eine leichte Verletzung des Gehirns, die durch einen Schlag oder Stoß auf den Kopf entsteht. Kopfschmerzen, Übelkeit, aber auch emotionale Probleme können die Folge sein. „Die Anzeichen für eine Gehirnerschütterung reichen von Kopfschmerzen, Übelkeit,...

Vorschulalter: Gehirnerschütterungen können vorübergehend zu Verhaltensveränderungen führen

Hat ein Kleinkind eine Gehirnerschütterung erlitten, können Eltern möglicherweise emotionale und Verhaltensänderungen bei ihren Kindern beobachten. Halten diese Anzeichen mehrere Wochen an, sollte der Kinder- und Jugendarzt aufgesucht werden. Insbesondere Kinder im Vorschulalter erleiden kanadischen Forschern der Universität von Montreal zufolge häufig eine Gehirnerschütterung – bis zu etwa 2% der...

Kindersicherheitstag am 10. Juni: Kinderchirurgen warnen vor Sturz vom Wickeltisch

Stürze aus dieser Höhe können bei Säuglingen und Kleinkindern zu schweren Verletzungen, insbesondere zu schweren Kopfverletzungen, führen. Diese Unfälle sind jedoch vermeidbar. Die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) nimmt deshalb den Kindersicherheitstag am 10. Juni 2014 zum Anlass, auf die Gefahren hinzuweisen und junge Eltern aufzuklären, wie sie ihren Nachwuchs...