Verschlagwortet: dm

Rückruf: Giftiges Atropin in Babybrei "Alnatura 4-Korn Getreidebrei"

Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel RASFF hatte unter der Referenznummer 2014.1596 am 21/11/2014 den Nachweis von Atropin in Babybrei Produkten aus der Schwei gemeldet. Um welchen Hersteller es sich handelte wurde in der Meldung nicht mitgeteilt. Atropin ist ein sehr giftiges Tropan-Alkaloid. Immer wieder kommt es zu Vergiftungen durch freiwilligen oder unfreiwilligen Verzehr...

Produktrückruf: dm ruft alverde Sonnenschutzspray LSF 20 zurück

dm-drogerie markt ruft aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutzes das alverde Sonnenschutzspray LSF 20 Schisandra zurück. Während interner Qualitätssicherungsmaßnahmen kam nach Unternehmensangaben der Verdacht auf, dass der angegebene Lichtschutzfaktor 20 nicht in jedem Fall sichergestellt werden kann dm hat den Artikel daraufhin vorsorglich aus dem Verkauf genommen. Kunden die das Sonnenspray...

Gesundheitsgefahr: Krebserregendes Benzidin in Mädchenjeans PUSBLU von dm

In dieser Mädchenjeans der Marke PUSBLU von dm findet sich Benzidin in extrem hoher Konzentration. Dies meldet das europäische Schnellwarnsystem Rapex in der 51. Wochemeldung [wpfmb type=’info‘ theme=1] dm informiert:dm hatte die betroffenen Hosen umgehend nach Kenntnis der Untersuchungsergebnisse aus dem Verkauf genommen. Eltern, die diese Hose bereits gekauft hatten, können...

Rückruf: DM ruft babylove mildes Pflegebad 1000 ml zurück

DM informiert über den Rückruf des  Artikels babylove mildes Pflegebad 1000 ml mit der Charge 12/2014 18. Die Chargennummer finden Sie in schwarz aufgedruckt unten rechts auf der Rückseite der Produktflasche. Alle anderen Chargen sind hiervon nicht betroffen. Als Grund für den Rückruf nennt das Unternehmen eine Kontamination mit keimen der...

Bulgarien meldet Verkaufsverbot für Badesalz "Prinzessin Sternenzauber" von DM

Die Bulgarischen Behörden melden dem europäischen Schnellwarnsystem Rapex das Badesalz „Prinzessin Sternenzauber“ von DM Drogerie Markt in Bezugnahme auf die Richtlinie 87/357/EEC Die Richtlinie 87/357/EEC über gefährliche Nachahmungen verbietet das Inverkehrbringen, die Einfuhr und Herstellung von Produkten, die wie Lebensmittel aussehen, aber nicht essbar sind.

Rückruf: dm ruft vorsorglich die Kinderpflegeserie Molkemichel zurück

Karlsruhe, 12. Dezember 2011. dm ruft vorsorglich die Kinderpflegeserie Molkemichel zurück. Grund für die Warnung und den Rückruf: In einigen Produkten der Serie wurde eine erhöhte Keimanzahl Enterobacter gergoviae festgestellt. Bei regelmäßigem Kontakt kann dies beispielsweise bei bestehenden Hautverletzungen zu einer Infektion mit diesem Keim führen.