Markiert: Ball

Rückruf: Behörde warnt – reprotoxischer Weichmacher in Spielzeugball «Mega Bounce XL»

Behörde warnt vor hohen Mengen von nicht zulässigem Weichmacher Diisobutylphthalat (DIBP) in Spielzeugball «Mega Bounce XL» Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden Das Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) warnt vor dem Gebrauch des Spielzeugballs «Mega Bounce XL». In dem Ball wurde eine hohe Menge eines in Spielzeug nicht...

Erstickungsgefahr – Milka & Oreo Anti-Stressbälle sind kein Spielzeug!

Mondelez warnt Verbraucher davor, die in der aktuellen Milka & Oreo-Promotion als kostenloses Give-away abgegebenen Anti-Stressbälle als Spielzeug an Kinder abzugeben. Die Mini Bälle im Milka oder Oreo Design gab es in verschiedenen Designs. „Wir haben vereinzelt Hinweise von unseren Konsumenten bekommen, dass diese Bälle als Spielzeug an Kinder gegeben werden....

Rückruf: Erstickungsgefahr – Zeeman ruft Soft-Bälle zurück

Der Textildiscounter Zeeman meldet den Rückruf von Soft Bällen mit Artikelnummer 26764. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei Kontrollen festgestellt, dass sich Kleinteile lösen können. Wenn Kleinkinder diese in den Mund nehmen besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr Betroffener Artikel Artikel: Softball Artikelnummer: 26764 Farbe: bunt mit Motiv Verkaufszeitraum: November 2016 und Dezember 2016 Verkauf via: Zeeman...

Rückruf: Gesundheitsgefährdende Weichmacher in Ball mit Regenbogenfarben

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über hohe Anteile des als fortpflanzungsgefährdend eingestuften Weichmachers Diisobutylphthalat in einem Ball mit Regenbogenfarben und blauen Sternen und Kreisen der Ambe Gmbh. Weichmacher sind nicht gebunden, sondern dünsten aus und reichern sich im Hausstaub an.  Bestimmte Weichmacher auf Basis von Phthalaten können Unfruchtbarkeit bei Männern verursachen, da sie...

ÖKO-TEST Spielbälle für Kinder

Textilbälle sind deutlich besser als ihre Pendants aus Kunststoff. Zu diesem Ergebnis kommt das ÖKOTEST-Magazin in einem aktuellen Test. Das Labor fand in den Plastikspielbällen unter anderem erhebliche Mengen an Phthalaten, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) und zinnorganische Verbindungen. Als Abstiegskandidat zeigte sich der Ball von Bayern München, der die Sicherheitsprüfung...