Hörbücher: Diese Titel sind für Kinder geeignet

Ganz nach dem Motto „Filme im Kopf“ sind Geschichten rund um Bücher und auch Hörbücher bei Kindern enorm beliebt. Letztere sind vor allem dann sinnvoll, wenn den Eltern nicht so viel Zeit bleibt, den eigenen Kindern so oft vorzulesen, wie diese es gerne hätten. Sie sind also eine ideale Ergänzung zur „Gute Nacht Geschichte“. Doch warum können Hörbücher eine wichtige Rolle in der Entwicklung von Kindern spielen und welche Titel sind für Kinder geeignet? Wir beantworten die drängenden Fragen.

Vorlesen fördert Ihre Kinder

Das Vorlesen stellt einen wichtigen Schritt in der Entwicklung eines jeden Kindes dar, wie die jährliche Vorlesestudie zeigt. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Zum einen regt das Hören von Geschichten die Fantasie der Kinder an und weitet deren Vorstellungskraft aus. Außerdem können Geschichten, welche Gemeinsam erlebt werden, die Familie zusammenschweißen und neue Interessenfelder entstehen lassen.
Die vielleicht wichtigsten Faktoren sind, dass Vorlesen auch das Denken und die Konzentration von Kindern fördert. Das macht sich in den meisten Fällen bereits in der Grundschule bemerkbar.

Hörbücher sind eine gute Alternative zum Vorlesen

Klar, wenn die Geschichten von den eigenen Eltern vorgelesen werden, dann ist das für die meisten Kinder die erste Wahl. Viele Eltern finden oder nehmen sich jedoch nicht die Zeit zum Vorlesen, das belegen die Zahlen. Die Vorlesestudie 2020 ergab, dass rund 32 Prozent der Eltern ihren Kindern nur selten, oder sogar nie vorlesen. Eine enorm hohe Zahl, welche ein großes Problem verdeutlicht.
Die gute Nachricht ist, dass es auch eine Alternative gibt: Hörbücher. Durch sie können Kinder die Vorteile des Vorlesens wahrnehmen und in fremde Welten versinken.

Tipps für die Auswahl von Hörbüchern

Ab welchem Alter Hörbücher für Kinder geeignet sind, hängt vom Hörbuch selbst ab. Fakt ist, dass manche Hörbücher schon für Kleinkinder geeignet sein können. Ein Kriterium sollte dabei auch immer die Länge sein – nach dem Motto: Je jünger das Kind, desto kürzer die Geschichte.

Neben der Länge sollten Eltern bei der Auswahl der Hörbücher für ihre Kinder auch noch auf andere Kriterien achten. Für Kinder unter vier Jahren sind im besonderen Maße Hörbücher mit den Schwerpunkten Musik, Rhythmen und Reimen geeignet. Ab dem Alter von acht Jahren sind Hörbücher mit komplexeren Geschichten interessant. In diesem Alter fangen Kinder auch an, einen eigenen Geschmack zu entwickeln, welcher natürlich bei der Wahl der Hörbücher einfließen sollte.

Hörbuchtipps für jedes Alter

Beispiele für Hörbücher für Zweijährige:

  • Leo Lausemaus

  • Wo ist Mami

  • Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen

Beispiele für Hörbücher für Vierjährige:

  • Der kleine Drache Kokosnuss

  • Die fabelhafte Geschichte von Anne Kaffeekanne

  • Alles erlaubt?

Beispiele für Hörbücher für Sechsjährige:

  • Harry Potter und der Stein der Weisen

  • Wie die Himmelsbärchen den Mond wiederfanden

  • Das geheimnisvolle Kochbuch

Beispiele für Hörbücher für Achtjährige:

  • Manchmal muss man einfach verduften: Kannawoniwasein!

  • Das alte Ägypten. Von Göttern, Gräbern und Geheimnissen: GEOlino extra Hör-Bibliothek

  • James und der Riesenpfirsich

Hörbücher sind für Kinder eine gute Alternative zum Vorlesen, wenn die Eltern nicht so viel Zeit dafür haben. Die Kinder können durch diese ihre Kreativität und Fantasie fördern und stärken ihr Denken und ihre Konzentration. Bei der Auswahl der Hörbücher sollten die Eltern auf einige Kriterien wie Länge und Thema achten.

 

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte dich auch interessieren …