3 Tipps zum Kauf von kindertauglichen Polstermöbeln für das Wohnzimmer

Wenn Kinder spielen, dann verwandelt sich das Wohnzimmer in ein königliches Märchenschloss oder ein abenteuerliches Piratenschiff. Weil die Kleinen dabei nicht besonders viel auf ihre Umgebung achten, braucht es Möbel, die so einiges aushalten. Polstermöbel eignen sich nicht nur zum Spielen, sondern laden Kinder vor allem zum Entspannen ein. Die folgenden 3 Tipps helfen beim Kauf von kindertauglichen Polstermöbeln im Wohnzimmer.

3 Tipps zum Kauf von kindertauglichen Polstermöbeln für das Wohnzimmer

Welche Kindermöbel für das Wohnzimmer?

Kindermöbel befinden sich nicht ausschließlich im Kinderzimmer. Manche kindgerechten Möbelstücke eignen sich auch ganz hervorragend für das Wohnzimmer. Sie stellen eine großartige Ergänzung zur Einrichtung dar und die Kinder fühlen sich im Wohnzimmer noch mehr willkommen.

Kindersofa

Es gibt verschiedene Arten von gepolsterten Kindersofas. Die Auswahl ist vom letztendlichen Nutzungszweck abhängig. Wenn Kinder häufig ihre Freunde zum Übernachten einladen, eignet sich ein ausziehbares Kindersofa mit Schlaffunktion. Besonders wichtig ist, dass sich das Kindersofa durch eine eingebaute Schublade auszeichnet. In dieser Staumöglichkeit können Kissen und Kuscheltiere ganz leicht aufbewahrt werden.

Polstersessel für Kinder

Sobald Kinder selbst Bücher lesen oder beim Musik hören entspannen wollen, benötigt es eine passende Sitzmöglichkeit. Dabei ist es wichtig, dass der Kindersessel verschiedene Anforderungen erfüllt.

Grundlegend ist, dass der Polstersessel an die Körpergröße angepasst ist. Die Höhe des Polstersessels sollte so gewählt sein, dass das Kind die Sitzfläche selbstständig erreichen kann. Weil sich Kinder auch beim Entspannen sehr gerne bewegen, sollte der Polstersessel so konstruiert sein, dass er sicher steht und nicht umkippt.

Hochwertige Polstermöbel für Kinder: Das ist wichtig

Polstermöbel müssen verschiedenste Voraussetzungen erfüllen. Sie sollen direkte Lichteinstrahlung aushalten, Schmutz abweisen und die Farben unserer Kleidungsstücke, die wir tragen, möglichst nicht annehmen. Beim Polstermöbel-Spezialist in der Nähe gibt es eine große Auswahl an hochwertigen Polstermöbeln.

Diese zeichnen sich durch die folgenden drei Qualitätskennzeichen aus:

Lichtechtheit:
Diese wird in einem Spektrum von 1 bis 8 angegeben. Sie gibt an, wie beständig der Stoff bei Lichteinwirkung ist. Die Ziffer 1 bedeutet dabei, dass der Stoff bei zu hoher Lichteinwirkung ausgebleicht wird. Die Ziffer 8 hingegen besagt, dass der Stoff eine hohe Beständigkeit aufweist.

Reibechtheit:
Diese sagt aus, wie widerstandsfähig die Farbe des gepolsterten Möbelstückes ist. Das Spektrum reicht dabei von 1 bis 5. Je höher die Ziffer, desto stärker ist die Reibechtheit ausgeprägt. Dunkle Farben sind generell weniger reibfest als helle.

Scheuerbeständigkeit:
Hierbei geht es darum, wie beständig der Stoff gegen Verschleiß beim Abreiben ist. Ausgedrückt wird die Scheuerbeständigkeit in Scheuertouren. So sollte sich Flachgewebe durch mindestens 10.000 Scheuertouren und Velours durch mindestens 20.000 Scheuertouren auszeichnen.

1. Pflegeleichtigkeit und Robustheit

Kinder können schnell einmal ein Glas Saft ausschütten oder mit Schokoladenfingern unerwünschte Flecken verursachen. Deshalb ist es wichtig, dass die Polstermöbel pflegeleicht und robust sind. In jedem Fall sollte der Bezug abnehmbar und waschbar sein.

Geeignete Polsterbezüge für Kinder

Der Bezug gilt als das „Gesicht“ aller Polstermöbel, denn er bestimmt das optische Erscheinungsbild des Möbelstücks. Auch wenn die reine Optik natürlich eine Rolle spielt, ist jedoch die Frage nach dem Material wesentlich wichtiger.
Kindgerechte Bezüge sind die folgenden:

  • Mikrofaserbezug
  • Kunstlederbezug
  • Feuerhemmender Stoffbezug

Der Mikrofaserstoff ist besonders robust und leicht zu reinigen. Mit einem feuchten Tuch kann man das Möbelstück ganz leicht abwischen. Zudem zeichnet sich der Microfkserstoff durch eine hohe Scheuerbeständigkeit aus. Selbst bei starken Abreibungen bleibt die Farbe bestehen.

Auch der Kunstlederbezug ist ganz leicht sauber zu bekommen. Ein großer Pluspunkt des Kunstlederbezuges ist, dass er speichel- und urinabweisend ist. Vor allem bei Babys und Kleinkindern sind ein erhöhter Speichelfluss und ein nicht rechtzeitiger Toilettengang keine Besonderheit. Der Kunstlederbezug ist darüber hinaus lichtecht, schwer entflammbar und abriebfest.

Der feuerhemmende Stoffbezug ist sehr robust, denn er ist mit einem Fleckschutz ausgerüstet. Dieser schützt nicht nur vor Verunreinigung, sondern er vereinfacht die Reinigung und schützt vor unangenehmer Geruchsbildung. Der feuerhemmende Stoffbezug ist zudem lichtecht und leicht zu säubern.

2. Sicherheit

Wenn es um die Sicherheit ihrer Kinder geht, sparen Eltern immer weniger Geld. Die Kleinen sollen weder in ihrem natürlichen Spielverhalten eingeschränkt noch Gefahren ausgesetzt werden. Deshalb ist die Sicherheit von Polstermöbeln von zentraler Bedeutung. Da die Möbel sehr viel aushalten müssen, ist es wichtig, dass sie sich durch ein rutschfestes Material auszeichnen, standfest und kippsicher sind.
Noch dazu ist es wichtig, dass die ausgewählten Möbel vollkommen schadstoffarm sind. Beim Spielen und Schlafen sollten Kinder z.B. nicht mit Formaldehyd in Kontakt kommen. Manche Hersteller empfehlen das „Ausdünsten“ der Möbel für mindestens eine Woche in einem anderen Raum, bevor sie verwendet werden.

Möbel mit Schadstoffen lassen sich einerseits daran erkennen, dass sie Farbe abgeben, wenn man mit den Fingern darüber reibt. Andererseits sondern sie einen intensiven und beißenden Geruch ab.

3. Ansprechendes Möbeldesign

Der Polsterbezug sollte nicht nur aufgrund der möglichen Flecken austauschbar sein. Die Polstermöbel sollten dem Geschmack der Kinder entsprechen. Weil Kinder aber ihren Geschmack sehr schnell wechseln, müssen auch die gepolsterten Möbelstücke dementsprechend veränderbar sein.
Es ist besonders wichtig, dass Kinder beim Aussuchen der Möbel dabei sind. Die Möbel sollen die Aufmerksamkeit der Kinder wecken. So eignet sich für kleine Fußballfans z.B. ein Polstersessel in einem lässigen Fußballdesign.

Wenn Kinder beim Kauf der Möbel anwesend sind, können sie zum einen bereits vor der Kaufentscheidung beurteilen, ob ihnen das jeweilige Möbelstück gefällt. Zum anderen können sie dieses auch gleichzeitig auf Komfort testen.

Beim Kauf von kindergerechten Polstermöbeln für das Wohnzimmer ist nicht nur das optische Erscheinungsbild von zentraler Bedeutung. Die Möbelstücke müssen so ausgewählt sein, dass Kinder beim Spielen und Entspannen nicht gefährdet sind. Höchste Sicherheit und das richtige Material gewährleisten ein Spielen nach Herzenslust.

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte Dich auch interessieren...