Do it yourself – Kindheitserinnerungen festhalten

Was bedeutet diese Grafik? Klick für Informationen >

Gerade in unserer immer schnelllebiger werdenden Zeit ist es den Menschen zunehmend wichtiger, lieb gewonnene Erinnerungen nachhaltig festzuhalten und zu bewahren. Technik und Marktangebot bieten dazu immer vielfältigere Möglichkeiten, sodass dem Kunden die Qual der Wahl auferlegt wird. Doch worauf sollte man achten? Und welche Angebote sind derzeit besonders beliebt?

Do it yourself – Kindheitserinnerungen festhalten

Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung

Ob elektronische Bilderrahmen, Bildschirmhintergründe oder, ganz klassisch, bedruckbare Objekte – vor allem individualisierbare Gegenstände liegen derzeit voll im Trend. Doch woran liegt das? Auf der einen Seite ist der Wunsch, schöne Erinnerungen für sich oder für die Liebsten festzuhalten, ja nicht neu. Ob nun in Form von Fotoalben, in Videos oder in Form von Tagebüchern und Journalen. Natürlich entwickelt sich die Technik aber weiter, sodass immer neue Möglichkeiten zur Konservierung entstehen. Doch genau dieser immer schneller voranschreitende technische Fortschritt bewirkt auch, dass unsere „Rohdaten“ immer schneller verloren gehen oder die Medien, auf denen sie gespeichert sind, obsolet werden. So ist der Wunsch nach beständigeren (und gleichsam traditionelleren) Medien nur folgerichtig. Schließlich soll das Erinnerungsstück länger als nur 2-3 Jahre überdauern und man selbst hat natürlich auch nur wenig Lust, seine Bilder und Fotos alle paar Monate von einem Medium auf das andere zu überspielen.

Man geht für besonders liebgewonnene Erinnerungen also weg vom Klicken und Swipen und möchte etwas Handfestes und Beständiges haben. Aus diesem Grund stehen auch heute noch Dinge, wie zum Beispiel bedruckbare Tassen, Handyhüllen oder T-Shirts ganz oben in der Beliebtheitsskala. Moderne Datenverarbeitung und immer ausgefeiltere Drucktechniken erlauben es, eigene Fotos, Motive und Sprüche mit immer besserer Qualität auf Tassen, Shirts oder andere Objekte zu bringen, welche sich für den Eigengebrauch aber auch wunderbar als Geschenk nutzen lassen.

Worauf sollte man achten?

Doch woran soll man sich orientieren, was die Auswahl des Mediums und Anbieters angeht? Wenn es um die Art und Weise geht, wie die liebsamen Erinnerungen festgehalten, muss jeder natürlich für sich selbst entscheiden, was ihm am meisten zusagt. Ist die zündende Idee erst einmal da, gilt es, sich durch das Dickicht an Anbietern zu kämpfen, die sich im Netz so tummeln. Rein intuitiv tendiert man ja meist schon zu den Anbietern, die entsprechend groß sind und bei Google in den Toptreffern rangieren. Das ist auch an sich nicht verkehrt, jedoch lohnt es sich, hier nochmal genauer nach Kundenrezensionen zu recherchieren. Denn große Anbieter ruhen sich unter Umständen auf der schieren Masse an Bestellungen aus und bieten maximal solide Qualität an. Das kann aber, vor allem wenn der Gegenstand verschenkt werden soll, vielleicht nicht reichen. Also sollte man entsprechende Käuferforen besuchen, in denen sich Kunden über ihre persönlichen Erfahrung mit Anbieter XY austauschen. Wichtig hierbei: besonders aufmerksam die eher negativen Rezensionen studieren. Aus der Menge der Bewertungen und dem allgemeinen Tenor lässt sich meist ein gutes Bild der zu erwartenden Leistung zeichnen. Der Preis muss dabei nicht ausschlaggebend für gute oder schlechte Qualität sein. So finden sich im unteren und oberen Preissegment jeweils seriöse Anbieter, die zudem eine gute Artikelqualität bieten. Wichtig ist vor allem, dass sowohl der individualisierbare Gegenstand als auch der Druck darauf möglichst langlebig sind. Das heisst, er sollte bestenfalls spül- und waschmaschinenbeständig sein, der Druck UV-geschützt, temperaturbeständig und möglichst kratzfest sein. Wer die Recherche noch ein Stück vertiefen möchte, kann sich anhand der Anbieterangaben auch noch zu den unterschiedlichen Druckverfahren belesen, um so eine noch bessere Auswahl treffen zu können.

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte Dich auch interessieren...