CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

03.3.2016   |   Computer & Internet - Verbraucherinformationen

Brandgefahr: Sony startet Austauschprogramm für Akkus in VAIO PCs

Die Sony Corporation informiert zu möglicher Überhitzungs- und Brandgefahr durch Panasonic VGP-BPS26 Akkus, die in den im Oktober 2012 ausgelieferten Personal Computern der VAIO SVE Serie verbaut wurden.

Die betroffenen Akkupacks können infolge eines Fabrikationsfehlers zur Überhitzung neigen. Dies gilt auch für die nachstehend aufgeführten VAIO Personal Computer, die in der Vergangenheit zur Reparatur eingesendet wurden. Dies kann zum Brand des Akkus führen.

akku

Betroffene Akku-Modelle

VGP-BPS26*
* Bei diesen Akkus sind einige Modelle nicht betroffen. Ob Ihr Akku betroffen ist oder nicht, können Sie durch Überprüfung des Akku-Produkt-Codes auf der Sony-Support Website feststellen.

Akku überprüfen >>

Sollte die Akkuüberprüfung ergeben, dass der bei eingesetzte Akku betroffen ist, sollte dieser SOFORT aus dem Computer entnommen werden!

Die Seriennummern des Akkus finden sich auf einem Aufkleber auf dem Akkupack. Die Seriennummer des Vaio-PC auf einem Aufkleber auf der Unterseite des Gerätes

Der PC kann dann ohne Akku mit einem Netzteil gefahrlos weiter verwendet werden, bis der Akku-Austausch erfolgt ist.

 

VAIO PC-Modelle, die einen defekten Akku haben könnten

Nachstehend finden Sie die VAIO PC-Modelle, die einen fehlerhaften Akku haben könnten, entweder weil dieser PC bereits mit einem defekten Akku verbaut und verkauft worden ist, oder weil er bei einem Reparaturvorgang mit einem solchen ausgestattet wurde.

Modelle, die möglicherweise bereits mit einem fehlerhaften Akku verkauft worden sind:

Baureihe SVE1413Baureihe SVE1513Baureihe SVE1713

Modelle, die möglicherweise während einer Reparatur mit einem fehlerhaften Akku ausgestattet wurden:

Baureihe SVE1411Baureihe SVE1412Baureihe SVE1413
Baureihe SVE1511Baureihe SVE1512Baureihe SVE1513
Baureihe VPCCA1Baureihe VPCCA2Baureihe VPCCA3
Baureihe VPCCB3Baureihe VPCCB4Baureihe VPCEH1
Baureihe VPCEJ2Baureihe VPCEJ3 
Baureihe SVE14A1Baureihe SVE14A2Baureihe SVE14A3
Baureihe SVE1711Baureihe SVE1712Baureihe SVE1713
Baureihe VPCCA4Baureihe VPCCB1Baureihe VPCCB2
Baureihe VPCEH2Baureihe VPCEH3Baureihe VPCEJ1

Sony hat inzwischen ein kostenfreies Austauschprogramm für die betroffenen Akkus eingerichtet. Endkunden werden voraussichtlich Anfang April 2016 über die Zeitplanung für die Auslieferung der Austauschakkus informiert.

Quelle: Sony Corporation


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Listerienverdacht – Schwarzwälder Käserei ruft erschiedene Käse zurück

Rückruf: Listerienverdacht – Schwarzwälder Käserei ruft erschiedene Käse zurück

Die Hofkäserei aus Fröhnd (Schwarzwald) ruft einem Bericht der Badischen Zeitung zufolge verschiedene Käse zurück. Als Grund für den Rückruf wird eine mögliche..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse