Achtung Stromschlaggefahr: Bauhaus warnt vor Whirlpools von MSpa

Nachdem bereits die niederländische Lebensmittel-und Produktsicherheitsbehörde (nVWA) im Juli vor der Nutzung verschiedener Whirlpools (Bubble-Spa) der Marke MSpa gewarnt hatte, hat nun auch die BAUHAUS E-Business GmbH & Co. KG in Deutschland eine Warnung veröffentlicht.

mspa-warning

Betroffen sind demnach die folgenden Modelle

Whirlpool MSpa Glow
Modell: B 120L
Artikelnummer: 22686699
EAN/GTIN: 6954521613239

Whirlpool MSpa Alpine
Modell: B-90L
Artikelnummer: 22671233
EAN/GTIN: 6954521611556

Whirlpool MSpa Silver
Modell: B-110L
Artikelnummer: 22344915
EAN/GTIN: 6954521611570

Informationen des Händlers >

Grund für die Warnung sind Unfälle bei denen es zu Stromschlägen kam, nachdem die Nutzer mit dem Wasser in Kontakt gekommen sind. Untersuchungen der Behörde haben ergeben, dass möglicherweise ein defektes Heizelement die Ursache dafür ist und das Wasser unter Spannung setzt.

Nach Angaben der nVWA gibt es derzeit keinen Hinweis darauf, wie möglicherweise betroffene Becken identifiziert werden können. Aus diesem Grund warnt die niederländische Behörde aktuell vor allen Modellen.

 

In den Niederlanden betroffene Modelle:
Bubble Spa
B-090, B-091, B-100, B-110, B-112, B-120, B-121, B-130, B-131, B-132, B-140, B-141, B-150, B-151, B-152, B-160, B-170

[wpfmb type=’warning‘ theme=1]ACHTUNG!
Es wird ausdrücklich vor der Nutzung der oben genannten Becken gewarnt. Es besteht Lebensgefahr durch Stromschlag![/wpfmb]

Zusätzlich zu den untersuchten zwei schweren Unfällen liegen der Behörde inzwischen weitere Meldungen über Zwischenfälle vor

Wenn Sie einen solchen Whirlpool der Marke MSpa und einer der genannten Modellnummern besitzen, trennen Sie sofort die Stromversorgung! Die jeweilige Bubble Spa Modellnummer ist auf der Außenseite angebracht

Bitte kontaktieren Sie Ihren Händler für weitere Informationen.

Meldung der nVWA >>


 

Unbedingt beachten:
Beim Aufbau von Badebecken / Planschbecken, Whirlpools etc. die mit strombetriebenen Pumpen oder Heizungen geliefert werden, bitte vor Inbetriebnahme grundsätzlich über einen Elektriker eine ausreichende Absicherung des Stromkreises mit FI-Schutzschaltern überprüfen lassen!

Diese Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen jedweder Bauform verhindern gefährlich hohe Fehlerströme gegen Erde und tragen so zur Reduzierung lebensgefährlicher Stromunfälle in Niederspannungsnetzen maßgeblich bei.

Betreiben Sie solche Anlagen niemals mit einem Stromgenerator!

 Bild:nVWA

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.