CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

03.3.2014   |   Rückrufe Sport & Freizeit

Achtung: Aufruf zur Kontrolle der Mammut / Snowpulse Lawinenairbags

Die Mammut Sports Group informiert über einen Montagefehler bei Mammut / Snowpulse Lawinenairbags aus der Produktion Winter 2011/2012 und Winter 2012/2013. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde dies bei Nachkontrollen festgestellt und betrifft eine nicht vollständig eingeschraubte Verbindung zwischen Auslösemechanik und Venturi.

Kontrolle der Mammut / Snowpulse Lawinenairbags

Da Mammut nicht ausschliessen kann, dass der Fehler bei Gebrauch des Airbags zu einem Funktionsverlust führen kann, fordert Mammut hiermit alle Kunden auf, diese Verbindung gemäss dieser Anleitung zu kontrollieren.

Sollten Kunden den beschriebenen Fehler feststellen, ist der Gebrauch des Airbags per sofort einzustellen. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Mammut Kundenservice um eine kostenlose Reparatur zu vereinbaren.

Betroffen sind Lawinenairbags der Generation Inflation System 2.0 der Saison Winter 2011/2012 und 2012/2013, der Marken Mammut und Snowpulse. 

Lawinenairbags, die vor und nach den genannten Saisons gefertigt wurden, sind konstruktionsbedingt NICHT von diesem Kontrollaufruf betroffen.

Mammut empfiehlt allen Airbag-Besitzern, diese Sichtkontrolle in den regelmässigen Ausrüstungscheck mit aufzunehmen.

Weitere Informationen bei Mammut Sports Group >>

Kontakt Kundenservice Deutschland / Europa
Eu.customerservice@mammut.ch
+49 8334 36 20 301

 

Bild: Mammut Sports Group AG

verschenkt

Verbraucherinformation vorbildlich

* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse