Bausparen: LBS unterbreitet unsittliches Weihnachtsangebot

Die LBS Norddeutsche Landesbausparkasse legt Kunden mit einem mehrjährigen Sparvertrag zurzeit nahe, sich ihr „Bausparguthaben doch einfach auszahlen“ zu lassen. Die Verbraucherzentrale Hamburg rät, nicht auf dieses als Weihnachtsgeschenk getarnte Angebot einzugehen.

Bausparen: LBS unterbreitet unsittliches Weihnachtsangebot

In einem persönlichen Anschreiben drängt die LBS ihre Bausparer schnell zu handeln, denn das Angebot sei bis zum 15. Dezember 2013 befristet. Man wolle sogar „als Weihnachtsgeschenk“ auf die sonst übliche Kündigungsfrist von drei Monaten und auf den fälligen Abschlag von zwei Prozent des auszuzahlenden Betrages verzichten.

„Finger weg von diesem verlockenden Extra-Weihnachtsgeld“, rät Christian Schmid-Burgk, Immobilienexperte der Verbraucherzentrale Hamburg. „Das Angebot ist vergiftet, denn die LBS will Kunden mit hoch verzinsten Verträgen loswerden.“ Verbraucher sollten ihre alten Bausparverträge nicht kündigen, denn diese haben laut Schmid-Burgk einen hohen Zinsertrag und sind zurzeit eine besonders gute Geldanlage. „Nirgendwo sonst bekommt man im Moment noch sichere Zinsen von bis zu vier Prozent auf sein Erspartes.“

Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg
Internet: www.vzhh.de

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.