CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

09.10.2012   |   Freizeit und Urlaub

Die große Freiheit – Familienurlaub mit dem Wohnmobil

Anhalten, wann immer es einem gefällt, mal am Meer, mal in den Bergen übernachten – besonders Kinder lieben den Campingurlaub. Barfuß herumlaufen, schlafen auf der Luftmatratze und grillen am Lagerfeuer. Lassen Sie mit einem Wohnmobil alle Zwänge hinter sich – einfach den Motor starten und losfahren ins Abenteuer Camping.

Es muss nicht immer eine Fernreise sein. Bei vielen Familien steht derzeit ein Urlaub mit dem Wohnmobil hoch im Kurs. Die Gründe sind vielfältig: Campingurlaub ist meist preisgünstiger, die Kinder finden auf Campingplätzen schnell neue Freunde und können den ganzen Tag beim Spielen draußen in der Natur verbringen. Und schließlich, sobald die Kinder zufrieden sind, können die Eltern den Urlaub gleich doppelt genießen.

Urlaub ganz nach Ihren Wünschen

Urlaub mit dem Wohnmobil bedeutet Freiheit: Einfach einpacken und die nächste Autobahnauffahrt Richtung Süden nehmen. Gefällt es der Familie an dem einen Ort nicht, dann lässt sich der Campingtisch schnell wieder einräumen und es geht weiter zum nächsten Ziel. Wer im Wohnmobil mit Kindern auf Reisen geht, sollte bei der Planung besonders die Bedürfnisse des Nachwuchses mit berücksichtigen – dann steht einer spannenden Reise voller Abenteuer für die Kleinen und Erholung für die Großen nichts mehr im Wege.

Wohnmobile mieten

Ebenso unterschiedlich wie Familien und ihre Bedürfnisse sind, so vielfältig ist auch das Angebot an Wohnmobilen. Einfacher Kastenwagen, gemütlicher Van oder luxuriös ausgestattetes Reisemobil mit Küche und Alkoven: die Auswahl ist groß. Bevor man sich für eines der Modelle entscheidet, sollte man zunächst die Preise und die angebotenen Leistungen miteinander vergleichen. Ob großes Luxusmodell oder kleiner Minicamper – je nach verfügbarem Budget findet sich das passende Modell. Besonders günstig und gut lässt sich ein Wohnmobil von privat mieten. Einige Anbieter bieten bei frühzeitiger Buchung Rabatte an. Je länger der Buchungszeitraum dauert, desto günstiger werden häufig auch die Preise. Wenn Sie sich für ein Reisegefährt entschieden haben, bestehen Sie auf eine technische Einweisung durch den Vermieter und machen Sie sich vor Reiseantritt schon mit dem Gefährt vertraut, um sich mehr Sicherheit zu verschaffen.

Erfahrungsgemäß geht bei einem Wohnmobil-Urlaub mit der ganzen Familie jede Menge Gepäck mit auf Reise: die komplette Sportausrüstung, passende Kleidung für alle Gelegenheiten, die liebsten Spielsachen und noch vieles mehr. Achten Sie daher darauf, dass Sie ein Gefährt mieten, dessen Stauraum Ihren Bedürfnissen als Familie gerecht wird.

Der richtige Campingplatz

Aktivurlaub in der Natur oder entspannende Luxusreise? Die Ausstattung von Campingplätzen unterscheidet sich extrem. Von schlichten Naturcampingplätzen mit Feuerstelle und Toilettenhäuschen bis hin zu luxuriösen Anlagen mit hohem Komfort – für jeden Geschmack ist das richtige dabei. Viele Campingplätze sind dabei ganz auf Familien eingestellt. Familienbäder mit Kinderwaschbecken und -WCs, Wickelmöglichkeiten, Spielplätze und ein gut sortierter Supermarkt für den schnellen Einkauf machen den Aufenthalt hier wirklich zum Urlaub.

Egal,für welchen Platz man sich auch entscheidet, beim Camping ist man der Natur ganz nah. Das bedeutet allerdings auch, dass man sich für alle Witterungsbedingungen wappnen sollte. Regenkleidung, Gummistiefel und warme Fleecepullis gehören bei einer Reise mit dem Wohnmobil unbedingt mit ins Gepäck, genau wie Sonnenhut, Sonnenbrille und Sonnencreme.

 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse