Dänemark: Rückruf von Frisk Hals wegen nicht zugelassener Konservierungsstoffe

Die dänische Lebensmittelüberwachungsbehörde informiert über den Rückruf des Produktes Frisk hals. Die Halsmixtur mit der Batchnummer 1032111  wurde landesweit über Lidl-Filialen in Dänemark verkauft.

Als Grund für den Rückruf meldet die Behörde die Konservierungsstoffe E216 und E218 (Parabene) – beide sind in Nahrungsmitteln nicht zugelassen. Parabene verfügen über eine gute antimikrobielle und fungizide Wirkung und werden daher in der pharmazeutischen Industrie, in Kosmetika sowie in bestimmten Lebensmitteln häufig als Konservierungsmittel eingesetzt.

Das Produkt ist nach Angaben der Überwachungsbehörde zwar nicht unmittelbar schädlich, E216 ist aber durch die EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) als potenziell gesundheitgefährdend eingestuft und in Lebensmitteln in der EU verboten. Die dänische Behörde empfiehlt daher, das Produkt nicht zu verwenden und zu entsorgen.

 

Produkt: Frisk hals
Nettoinhalt: 200 ml
Verpackungsart: Flasche
Batchnummer: 1032111
Produziert von Propharma A/S, Græsted for Pharma Vest, Silkeborg
Verkauft: In Dänemark landesweit über Lidl Filialen

 

Originalmeldung der dänischen Behörde >
Tilbagetrækning af halsmikstur >

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.