Immer ich und immer ganz alleine – Familie als Belastung

Zuhause türmt sich die Bügelwäsche, die Kinder meckern übers Abendessen und im Büro nervt der Chef wegen mangelnder Überstundenbereitschaft – die Doppelbelastung durch Familie und Beruf macht vielen Frauen schwer zu schaffen. Jede Fünfte (19,5 %) gibt in einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“ zu, von dem Spagat zwischen Privat- und Berufsleben dauerhaft gestresst zu sein. Bei den Männern kennt lediglich jeder Zehnte (10,6 %) solche Probleme. 22,1 Prozent der Frauen beklagen auch, sie müssten immer für ihre Familie da sein (Männer: 13,5 %).

Die Umfrage ergab, dass sich nicht wenige Frauen einfach ziemlich alleine gelassen fühlen. Mehr als ein Drittel (35,5 %) fühlen sich besonders belastet, weil sie ständig das Gefühl haben, sich um alles selbst kümmern zu müssen (Männer: 20,2 %). Mehr Infos unter http://www.apotheken-umschau.de/Stress .

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2047 Personen ab 14 Jahren, darunter 1054 Frauen und 993 Männer.

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 11/2010 B liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.


Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“
www.apotheken-umschau.de
Wort & Bild Verlag
Tel.: 089/7 44 33-123
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de



Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.