Markiert: Abgas-Manipulationen

Abgasskandal: Kostenlos gegen VW vor Gericht ziehen

Fahrverbote in den Städten, Wertverlust des Diesels – Besitzer von manipulierten Autos bekommen in Kürze eine neue Möglichkeit, zu ihrem Recht zu kommen. Am 1. November startet die erste Musterfeststellungsklage gegen VW. Die Stiftung Warentest empfiehlt den rund 2,4 Millionen Betroffenen, sich kostenlos anzuschließen. Es geht um rund 2,4 Millionen Autos...

Schummeldiesel – Rückruf stoppen – Sachverständiger stellt Ungeeignetheit des Softwareupdates fest!

Düsseldorf (ots) – Die Düsseldorfer Rechtsanwaltskanzlei Rogert & Ulbrich fordert den sofortigen Stopp der sogenannten Umrüstung von Fahrzeugen mit EA 189 Motor. Erst kürzlich seien in Österreich die Untersuchungsergebnisse eines gerichtlich bestellten Sachverständigen Werner Tober vom Institut für Fahrzeugantriebe & Automobiltechnik der TU Wien, der vom Landesgericht Krems beauftragt worden war,...

Abgasmanipulationen: Jetzt wirds ernst – ersten VW-Kunden droht die Zwangsstillegung

Einem Bericht des FOCUS zufolge haben bereits erste Besitzer von Fahrzeugen mit manipulierten VW-Dieselmotoren ein Schreiben des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) erhalten, in welchem die Stilllegung des Fahrzeugs schon im August angekündigt wird, sofern diese nicht umgehend das umstrittene Software-Update vornehmen lassen. Diese Stillegung ist für die Halter mit zusätzlichen Kosten verbunden....

Betriebserlaubnis von Betrugs-VW ist erloschen – Deutsche Umwelthilfe reicht Klage ein

Kfz-Zulassungsbehörden in zehn Städten hatten entsprechenden Anträgen der DUH auf Entzug der Betriebserlaubnis und Stilllegung der Fahrzeuge nicht entsprochen – Hersteller muss bei Stilllegung den Fahrzeughalter entschädigen Gegen zehn deutsche Kfz-Zulassungsbehörden hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) am vergangenen Freitag, 7.7.2017, Klage eingereicht. Mit den Klagen soll jeweils festgestellt werden, dass...

Justizstaatssekretär Ulrich Kelber (SPD): Union verhindert stärkeren Verbraucherschutz

Gesetz zur Musterfeststellungsklage nicht mehr vor der Bundestagswahl / ZDF-Magazin „Frontal 21“ berichtet Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Ulrich Kelber, SPD, wirft den Unionsparteien vor, einen stärkeren Verbraucherschutz in Deutschland zu verhindern. CDU und CSU betrieben „eine Verzögerungstaktik, um das Gesetz (zur Musterfeststellungsklage, Anm. d....

ZDF-Magazin „WISO“: Millionen von VW-Finanzierungsverträgen möglicherweise widerrufbar

Prozess um Widerrufsbelehrung VW-Besitzer, die ihr Fahrzeug über die VW-Bank („VW Financial Service“) finanziert oder geleast haben, können möglicherweise wegen eines formalen Fehlers in den Verträgen den Kauf oder das Leasing auch nach Jahren noch rückabwickeln – das berichtet „WISO“ in der Sendung am Montag, 26. Juni 2017, 19.25 Uhr,...

ZDFzoom: Geheimakte VW – „Halleluja“ für schmutzige Dieselautos

Volkswagen musste nach Bekanntwerden des Dieselabgas-Skandals die „Schummel-Software“ entfernen und hat deshalb für 8,5 Millionen Dieselautos in Europa Software-Updates entwickelt. Mit dem kostengünstigen Update (zirka 60 Euro pro Auto) sollte laut Verkehrsministerium und VW das Abgasproblem gelöst sein. Doch VW vermeidet bisher jede Auskunft darüber, wie viele Stickoxide die Dieselautos...

Gummibärchenpolitik: Wenn Verbraucher betrogen werden und es keinen Interessiert

Nachdem feststeht, dass Fahrverbote für viele Diesel-PKW – auch einige Euro 6 – kommen werden, die Verkaufszahlen für „neue“ Diesel-PKW sinken und Preise für gebrauchte Diesel immer weiter fallen, platzt nun eine weitere Meldung. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) informierte am 1. Juni 2017 über eine „unzulässige Abschalteinrichtung“ bei der VW-Tochter...

Stickoxid-Belastung durch Diesel-Pkw noch höher als gedacht

Auch Euro-6-Diesel stoßen sechs Mal mehr Stickstoffoxide aus als erlaubt Diesel-PKW überschreiten die Euro-Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NOx) auf der Straße noch deutlich stärker als bislang angenommen. Ging man für das Jahr 2016 bislang von 575 mg NOx/km aus, liegt nun die Diesel-Pkw-Flotte in Deutschland bei durchschnittlich 767 mg NOx/km. Das...

München: Anfang 2018 drohen Fahrverbote für Dieselfahrzeuge

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof bestätigt Zwangsgeldandrohung der Deutschen Umwelthilfe an den Freistaat Bayern und Notwendigkeit von Diesel-Fahrverboten für München ab Anfang 2018 Höchstes bayerisches Gericht zwingt Freistaat zur Vorbereitung von Diesel-Fahrverboten in München bis zum 31.12.2017 – Rechtskräftige Verurteilung des Freistaats Bayern aus dem Jahr 2012 und dessen Vollstreckbarkeit vollumfänglich bestätigt. DUH-Bundesgeschäftsführer...