CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

08.10.2012   |   Allgemein

Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt – 1. Internationaler Mädchentag am 11. Oktober 2012


Motto „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ – 50 Veranstaltungen landesweit Staatssekretärin Müller-Klepper: „Mädchen selbstbewusst und stark machen“

Wiesbaden. Hessen macht beim 1. Internationalen Mädchentag mit, der am 11. Oktober 2012 stattfinden wird. Petra Müller-Klepper, Staatssekretärin im Hessischen Sozialministerium, stellte heute gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik in Hessen e.V. das Motto „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ vor, unter dem die über 50 Aktionen stehen, die in allen Teilen des Bundeslandes stattfinden werden. „Der Wahlspruch Pippi Langstrumpfs will die Mädchen ermuntern, ihre Lebensvorstellungen in die Tat umzusetzen. Wir wollen, dass sie stark gemacht werden und selbstbewusst ihren eigenen Weg gehen – so wie es Astrid Lindgrens Titelheldin vorbildlich gezeigt hat. Die Aktionen am Mädchentag sollen einen Beitrag zu diesem Selbstbewusstsein leisten“, erklärte die Staatssekretärin. Sie rief die Mädchen in Hessen auf, sich zahlreich an den Veranstaltungen zu beteiligen. Der Auftakt der Kampagne findet am 9. Oktober im Hessischen Landtag statt.

Landesweit werden am 11. Oktober im Rahmen der von der LAG Mädchenpolitik in Hessen e. V. initiierten Kampagne Aktionen, Workshops und Veranstaltungen von Frauenbeauftragten, Jugendämtern, Vereinen, Mädchenarbeitskreisen und Schulen durchgeführt, bei denen die Mädchen mit ihren Interessen, Wünschen und ihrem kritischen Blick auf den Alltag und die Zukunft im Mittelpunkt stehen. Während der Aktion werden die Anliegen und Forderungen der Mädchen auf Wunschpostkarten gesammelt und dokumentiert. Im November 2012 wird ein Wandkalender 2013 mit Fotos der Aktionen und den Wünschen der Mädchen veröffentlicht werden. Die Landesregierung unterstützt die Kampagne finanziell.

„Es soll nicht über die Mädchen gesprochen werden, sondern mit den Mädchen“, unterstrich Petra Müller-Klepper den offensiven Ansatz der Aktion in Hessen. Der Internationale Mädchentag werde sowohl auf die bestehenden Benachteiligungen der Mädchen beispielsweise auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt, bei der Entgeltungleichheit oder der sexualisierten Belästigung im öffentlichen Raum und in den Medien Bezug nehmen, als auch das kreative Potential und die Stärken von Mädchen und jungen Frauen deutlich machen.

Die hessische Auftaktveranstaltung zum Internationalen Mädchentag wird am 9. Oktober 2012 im Hessischen Landtag mit Schülerinnen im Alter von 12 bis 17 Jahren der Erich Kästner-Schule aus Wiesbaden, einer verbundenen Haupt- und Realschule, stattfinden. Die Teilnehmerinnen werden ihre persönlichen Themen, Zukunftsvorstellungen, Ängste, Hoffnungen und Wünsche an Politik und Gesellschaft in den Mittelpunkt des Programms stellen. Aber auch Spiel und Spaß sollen nicht zu kurz kommen. Zudem werden sie gemeinsam mit Staatssekretärin Müller-Klepper 100 Luftballons steigen lassen als ein sichtbares Zeichen junger Hessinnen für Solidarität und Gemeinschaft mit den Mädchen und jungen Frauen auf der gesamten Welt.

Informationen zum Internationalen Mädchentag:

Der von den Vereinten Nationen ausgerufene Internationale Mädchentag findet 2012 erstmals statt. Mit Aktionen und Veranstaltungen soll weltweit auf das Potenzial, die Bedürfnisse und Rechte von Mädchen aufmerksam gemacht werden. Der Mädchentag geht zurück auf eine Initiative des Kinderhilfswerks Plan International mit dem Ziel, die Welt für Mädchen gerechter zu gestalten und ihre Gleichberechtigung zu fördern.

Informationen zur Mädchenarbeit in Hessen:

Die Landschaft der Mädchenarbeit in Hessen ist durch eine gewachsene Vielfalt an Angeboten und Einrichtungen sowie eine gute fachliche Vernetzung gekennzeichnet. Mit der Internetseite:http://www.maedchen-in-hessen.de/steht ein eigenes Internetportal zur Verfügung, das Beratungsstellen, Mädchenwohngruppen, Mädchentreffs, Angebote in Jugendzentren, Berufsqualifizierung und Berufsorientierung für Mädchen, Beratungsstellen bei sexualisierter Gewalt sowie Kulturangebote für Mädchen aufführt.

Flyer zum Mädchentag in Hessen >>




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse