CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

30.3.2009   |   Publikationen

„Faszination Feuer!“ Neue Broschüre lehrt Kindern spielerisch den Umgang mit Feuer

FeuerBerlin, im März 2009 – Kinder und Feuer – das ist ein oft angstbesetztes Thema: Vom lichterloh brennenden „Paulinchen war allein zu Haus“ aus dem „Struwwelpeter“ bis zu modernen Aufklärungsmedien geht es meist um die zerstörerische Bedrohung von Flammen und Rauch. Kinder können aber auch ganz anders an Feuer herangeführt werden. Das zeigt die Broschüre „Faszination Feuer! Kinder lernen den verantwortungsvollen Umgang mit Feuer – ein Spielvorschlag“.

Feuer-Workshop mit Streichholz, Kerze, Feuerzeug
Auf über 50 Seiten mit vielen Bildern üben Kinder Schritt für Schritt, wie sie zum Beispiel ein Streichholz sicher anzünden können: Das Streichholz wird dafür erst mit der Holzseite (nicht mit dem Zündkopf!) an die Reibefläche gelegt. Dann eine kräftige Streichbewegung (weg vom Körper!), dann das Streichholz mit ausgestrecktem Arm nach oben halten.

So anschaulich und in kleinen Schritten geht dieser Feuer-Workshop für mindestens zwei Kinder ab fünf Jahren und einen Erwachsenen (Spielleiter) weiter. Erprobt wird das „echte“ Anzünden eines Streichholzes, einer Kerze und das Feuermachen mit einem Feuerzeug. Spiele-Ideen und Tipps rund um das Thema „Feuer und Kinder“ runden das Informationsangebot der Broschüre ab.

Feuerkünstler Kain Karawahn – für sein Konzept ausgezeichnet

Erfinder dieses Konzeptes ist der Autor und Künstler Kain Karawahn. Er hat diesen Weg der Kompetenzvermittlung bereits in vielen Workshops in Kindergärten und Grundschulen mit begeisterten Kindern und Erzieherinnen erfolgreich umgesetzt.

2008 wurde Karawahn für sein Projekt „GEGENfeuer“ von der Kulturstiftung der Länder und der Deutschen Bank unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler ausgezeichnet.

Herausgeber der Broschüre „Faszination Feuer“ sind die Unfallkasse Berlin und die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH). „Wir hoffen, dass viele Eltern und Erzieher diese preiswerte Broschüre (1,45 Euro) bestellen und den richtigen Umgang mit Feuer üben“, sagt Wolfgang Atzler, Geschäftsführer der Unfallkasse Berlin. Die Unfallkasse bietet die Broschüre allen Berliner Kitas und Grundschulen kostenlos an. „Wir haben dann sicher viele feuerkompetente Kinder, die angstfrei und fasziniert „ihr“ Feuer beherrschen“, ergänzt Susanne Woelk, Geschäftsführerin der DSH.

Bezugsadresse
Eltern können die Broschüre „Faszination Feuer! Kinder lernen den verantwortungsvollen Umgang mit Feuer – ein Spielvorschlag“ gegen Einsendung von Briefmarken im Wert von 1,45 Euro bestellen: DSH, Stichwort „Feuer“, Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg.

Unfallkasse Berlin
Redaktion: Kirsten Wasmuth, Daniel Pfarr
Culemeyerstraße 2
12277 Berlin
Tel.: (030) 7624 -0
www.unfallkasse-berlin.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse