Kategorie: Rückrufe Lebensmittel

Rückruf: Glassplitter – Seidl Confiserie ruft diverse Kürbiskern-Produkte zurück

Aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr ruft die Seidl Confiserie GmbH diverse Kürbiskern-Produkte zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, enthalten die untenstehenden Artikel den Rohstoff Kürbiskerne. Die genannten Chargen wurden vom Hersteller zurückgerufen, da ein anderer belieferter Kunde in fünf Tonnen Rohware fünf Glassplitter in der Größe von 0,5-1,0 cm Länge und 0,5 cm...

Rückruf: STEC/EHEC – Hof Dannwisch weitet Rückruf auf Butter und Käse aus

Wie die Betriebsgemeinschaft Hof Dannwisch mitteilt, wurden im Rahmen einer Produktuntersuchung mögliche gesundheitsschädliche Mikroorganismen festgestellt. Zusätzlich zu dem Salatkäse „Sommerfreude“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.08. – 24.08. ist nun bei 2 weiteren Produkten – Butter und DannAmour Käse – eine Belastung mit E.coli – Bakterien der Gattung STEC/EHEC nicht auszuschließen.Das Unternehmen weist darauf hin,...

Achtung! – Hohe Cyanidwerte in Aprikosenkernen von Ciloglu

Über das europäische Schnellwarnsystem RASFF wurde eine Meldung zu hohen Cyanwasserstoff Werten in Aprikosenkernen aus der Türkei veröffentlicht worden. Der RASFF Schnellwarnung zufolge wurden 43.3 – 83 mg/kg – ppm Cyanid in den Kernen gefunden. Betroffen sind außer Deutschland auch weitere europäische Länder, unter anderem Österreich, Belgien, Schweiz, Niederlande, Frankreich…...

Rückruf: Metallstücke – Migros ruft M-Budget Orangensaft zurück

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung Bei einer internen Kontrolle ist festgestellt worden, dass sich Metallstücke im M-Budget Orangensaft befinden können. Die Migros bittet alle Kundinnen und Kunden, das betroffene Produkt nicht mehr zu konsumieren. Eine Gesundheitsgefährdung beim Konsum (Verletzungsgefahr) kann...

Rückruf: Krankheitsausbruch durch Salmonellen in Pélardon AOP-Käse (Ziegenkäse) 

Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) warnt aktuell (Notification details – 2018.2296) vor Salmonellen in Ziegenkäse aus Frankreich. Der Käse wurde der Meldung zufolge nach Deutschland geliefert. Ein Rückruf von Endkunden ist angekündigt, allerdings ist dazu zumindest online nichts zu finden. In Belgien...

Rückruf: Salmonellen – Eifrisch ruft erneut Bio-Eier über viele Handelsketten zurück

2. UPDATE vom 09.08.2018 – Aktuell ruft Netto Marken Discount ebenfalls Eier der Marke BioBio zurück! Interessanterweise wurde von Netto auch ein erweitertes MHD bis bis 26.08.2018 angegeben!! Also Vorsicht!! UPDATE 09.08.2018 – jetzt scheinbar auch Eier von Norma betroffen! So zumindest im Portal lebensmittelwarnung.de, wo klammheimlich Norma hinzugefügt wurde. Wir...

Rückruf: Metallstücke – Migros ruft „Haferli“ Hafergebäck zurück

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung Die Migros ruft „Haferli“ Hafergebäck zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, können sich im Hafergebäck „Haferli“ kleine Metallstücke befinden. Kundinnen und Kunden werden gebeten, dieses Produkt nicht mehr zu konsumieren. Eine Gesundheitsgefährdung beim Verzehr (Verletzungsgefahr) kann nicht ausgeschlossen werden....

Rückruf: Plastikfremdkörper – Hersteller ruft Italiamo „Gehackte Tomaten mit Basilikum“ via Lidl zurück

Der italienische Hersteller Le Specialità Italiane srl ruft das Produkt „Italiamo Gehackte Tomaten in Tomatensaft mit Basilikum, 400g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.12.2020 und der Charge L327NDB 6A-31/12/2020 SI LB 224 zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Produkt Plastikfremdkörper enthalten sind. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr beim Verzehr sollten Kunden...

Rückruf: Gesundheitsgefahr – Erhöhter Gehalt an Fumonisinen in „Molino Riva“ Polenta Maisgries

Die Dunekacke & Wilms Nachf. GmbH & Co informiert über den Rückruf von Polenta Maisgries des italienischen Herstellers Molino Riva. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde in einer Charge ein erhöhter Gehalt an Fumonisin B1 und B2 festgestellt. Nach Unternehmensangaben sollten vor allem „leichtere“ Menschen wie etwa Kinder das betroffene Produkt...

Rückruf: Erhöhter Jodgehalt in Porto Muiños Nori Flocken

PORTO‐MUIÑOS S.L. ruft aus Gründen des verbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „Porto Muiños Nori in Flocken 25 g“ zurück. Betroffen ist die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 12/2020 Grund für den Rückruf ist ein erhöhter Jodgehalt, der beim Verzehr zu gesundheitlichen Problemen führen kann. PORTO‐MUIÑOS nimmt daher vorsorglich die gesamte CHARGE...