Kategorie: EHEC

Vermutete Sprossen-Kontamination mit EHEC: Aktueller Stand der Ermittlungen

HANNOVER. Die Ermittlungsaktivitäten im Zusammenhang mit der vermuteten EHEC-Kontamination von Sprossen eines Gartenbaubetriebes im Landkreis Uelzen werden mit Hochdruck fortgeführt. Umfangreiche Lieferlisten des Bienenbütteler Unternehmens werden aktuell ausgewertet und mit neuen Informationen zu EHEC-Ausbrüchen sowie laufend eingehenden ergänzenden Informationen aus anderen Bundesländern abgeglichen.

EHEC – Neue Spur aus Niedersachsen

HANNOVER. Im Zusammenhang mit dem aktuellen EHEC-Krankheitsgeschehen haben die Lebensmittelüberwachungsbehörden und das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz (LAVES) umfangreiche Betriebskontrollen bei Erzeugerbetrieben, im Großhandel und in gastronomischen Einrichtungen durchgeführt. Aufgrund der Ergebnisse der epidemiologischen Auswertungen vom Robert-Koch-Institut (RKI) und dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) konzentrierten sich die Ermittlungen auf Gurken, Tomaten...

Planzensprossen möglicher EHEC-Auslöser

(ck) – Wie Niedersachsens Landwirtschaftsminister Gert Lindemann (CDU) heute in Hannover bekannt gab, sind möglicherweise Pflanzensprossen zumindest eine Ursache der grassierenden Ehec-Epedemie. Bei den Nachforschungen wurden Gemeinsamkeiten offenbar, die schliesslich zu dem Gartenbaubetrieb aus dem Kreis Uelzen führten.

EHEC – Hotlines von Bund und Ländern

BUND Bundesministerium für GesundheitWeitere Fragen zu EHEC beantwortet das Bürgertelefon unter der Telefon-Nr. 01805-996601.Sie erreichen die angegebene Telefon-Nr. von montags bis donnerstags, von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Bürgerreferat des BundesverbraucherministeriumRufnummer 030 – 185 29 3377 (werktags 10 bis 17 Uhr) erreichbar...

EHEC: Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt weiterhin Tomaten, Salatgurken und Blattsalate nicht roh zu verzehren

Das Bundesinstitut für Risikobewertung empfiehlt weiterhin, vorsorglich Tomaten, Salatgurken und Blattsalate nicht roh zu verzehren. Diese Hinweise, die insbesondere auf in Norddeutschland erhältliche Ware abzielen, werden durch die Ergebnisse von zwei neuen epidemiologischen Studien des Robert Koch-Instituts bestätigt. Die Anzahl der an HUS Erkrankten pro 100.000 Bevölkerung beträgt in den...

Weiterhin keine Entwarnung bei EHEC und HUS-Neuerkrankungen

„Wir verzeichnen weiterhin einen Anstieg der Erkrankungsfälle durch EHEC und HUS“, so Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. „Auch wenn der Zuwachs etwas geringer ausfällt als in den vergangenen Tagen, bleibt die Situation besorgniserregend und es ist auf jeden Fall zu früh, um in irgendwelcher Form Entwarnung zu geben. Das bedeutet auch, dass...

EHEC: Nordrhein-Westfahlen hebt Testat-Pflicht für spanische Gurken auf

Das NRW-Verbraucherschutzministerium nimmt die Testat-Pflicht für spanische Gurken nach der Auswertung von Test-Ergebnissen aus Hamburg zurück. Noch am heutigen Freitag (3. Juni) wird dies in einem entsprechenden Erlass angeordnet. Damit reagiert das Düsseldorfer Ministerium auf Ergebnisse weiterer Labor-Untersuchungen. Der anfänglich von Hamburger Behörden geäußerte Verdacht, dass Gurken aus zwei spanischen...

Auf zur Blutspende – EHEC-Epidemie sorgt für erhöhten Bedarf an Blutbestandteilen

Lütjensee – Die steigende Zahl an Patienten, die sich mit dem EHEC-Bakterium infiziert haben, stellt den DRK-Blutspendedienst Nord vor eine Herausforderung. „Bei der Behandlung der Patienten werden in den Kliniken vermehrt Blutbestandteile wie Blutplasma und Blutplättchen transfundiert“ erläutert Geert Geusendam, ärztlicher Leiter des BSD Nord. „Wir benötigen daher mehr Blut...

Gefährliche EHEC-Infektionen: Fünf Rheinland-Pfälzer betroffen

In Rheinland-Pfalz sind bisher fünf Menschen nach einer Infektion mit Enterohämorrhagischen Escherichia Coli-Bakterien (EHEC) am hämolytisch-urämischem Syndrom (HUS) erkrankt – ein bereits wieder genesener Junge aus dem Kreis Germersheim, eine 58-Jährige aus der Pfalz, eine 61-Jährige aus dem Kreis Trier-Saarburg, ein Junge aus dem Kreis Neuwied und ein 1939 geborener...

Weiterer Anstieg von HUS-Neuerkrankungen

„Wir verzeichnen wieder einen deutlichen Anstieg der Erkrankungsfälle durch EHEC und HUS“, so Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. „Die Situation bleibt besorgniserregend und es ist auf jeden Fall zu früh, um in irgendwelcher Form Entwarnung zu geben. Das bedeutet auch, dass die Warnung des Robert Koch Institutes, keine Gurken, keine rohen Tomaten...