Stillprobleme mit Schmerzen: Verkürztes Zungenbändchen kann Ursache sein

Hat eine Mutter Stillprobleme und bereitet das Stillen Schmerzen, kann die Ursache ein verkürztes Zungenbändchen (Frenulum linguae) des Babys sein.

Stillprobleme mit Schmerzen: Verkürztes Zungenbändchen kann Ursache sein

„Vermehrtes Schnalzen beim Trinken und häufiges Loslassen der Brust sind Anzeichen für ein verkürztes Zungenbändchen. Denn bei einem verkürzten Zungenbändchen kann ein Säugling kein richtiges Vakuum erzeugen, das für das Trinken erforderlich ist“, erklärt Dr. Monika Niehaus, Kinder- und Jugendärztin aus Weimar. Ein betroffener Säugling kann dann die Zunge nicht über die Zahnleiste bewegen. Beim Herausstrecken der Zunge kerbt der Zug des Zungenbändchens die Zunge vorne ein bzw. formt sie herzförmig. Betroffene Mütter sollten mit ihrem Kinder- und Jugendarzt darüber sprechen, ob ein kurzer und mit wenig Schmerzen verbundener Eingriff (Frenotomie) sinnvoll ist. Schätzungsweise 3 bis 4% der Babys besitzen ein verkürztes Zungenbändchen.

Broschüre: Stillen – was sonst?

Kompaktinfo motiviert junge Paare zum Stillen

Das kostenlose Kompaktinfo informiert über die Vorteile des Stillens und motiviert junge Paare dazu, die Zeit vor der Geburt für eine entspannte Vorbereitung aufs Stillen zu nutzen. Das Besondere dabei: Frauen und Männer haben jeweils ihre eigenen Seiten, die das Stillen aus der Perspektive der Schwangeren und des Partners betrachten.

PDF Download >> – Alles zum Thema Stillen >>

Seltener beeinträchtigt ein verkürztes bzw. zu tief sitzendes Lippenbändchen (Frenulum labii) das Stillen. Es verhindert, dass sich die Oberlippe weiter über den Oberkiefer bewegen kann. „Das Kind kann nicht genügend Milch ansaugen. Es versucht, mit seinem Gaumen statt mit der Oberlippe die Brustwarze zu umfassen, was schmerzhaft für die Mutter ist“, so Dr. Niehaus. Auch hier kann ein kleiner Eingriff helfen.

Ein stark verkürztes Zungenbändchen kann später Sprachprobleme verursachen, da Laute, die mit der Zunge gebildet werden, wie d, t, l, n und s schwerer zu artikulieren sind. Bei einem stark verkürzten oder sehr tief sitzenden Lippenbändchen kann sich später zwischen den Frontzähnen eine Lücke bilden. Es kann undeutliches Sprechen und Lispeln begünstigen.

Weitere aktuelle Informationen rund um das Thema „Kindergesundheit“ finden Sie auf der Internetseite des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) unter www.kinderaerzte-im-netz.de

Quellen: AAP News, Pediatrics, Pädiatrie & Pädiologie

Quelle: Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V.
Internet: http://www.kinderaerzte-im-netz.de

Bild: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...