CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

15.4.2013   |   Gesundheit - Publikationen

Mann, oh Mann – Das geht unter die Gürtellinie! – Broschüre informiert Eltern rund um das Thema „Penis“

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte hat eine neue Broschüre herausgegeben, die Jungen informiert, wie sie die Intaktheit ihres Penis bewahren und wie sie gegen Krankheiten vorbeugen können: „Mann, oh Mann – Das geht unter die Gürtellinie!“

Mann, oh Mann - Das geht unter die Gürtellinie!

© Dr. med. Bernhard Stier, Mario Lichtenheldt


Darin erfahren Leser, wie der Penis aufgebaut ist. Seine Bestandteile und ihre Entwicklungsgeschichte werden einzeln erklärt. So klärt die Broschüre u.a darüber auf, welche Funktion die Vorhaut hat oder was unter Vorhautbändchen und Raphe zu verstehen ist. Auch die Thema Beschneidung, Peniserkrankungen und  -entzündungen kommen zur Sprache.

Ein besonders wichtiger Punkt der Broschüre ist Hygiene. Denn die tägliche Reinigung verhindert, dass sich z.B. unter der Vorhaut ungehindert Keime ansammeln und der Penis unangenehm zu riechen beginnt.

Die Broschüre kann auch Eltern wichtige Informationen liefern, wenn ihr Kleinkind beispielsweise unter einer Vorhautverengung leidet. Ebenso für Aufklärungsgespräche kann die Broschüre hilfreich sein.

Der Autor der Broschüre, Dr. Bernhard Stier aus Butzbach, beschäftigt sich schon länger intensiv mit den speziellen Gesundheitsproblemen männlicher Jugendlicher. Der Flyer „Achte auf deine Nüsse“ – Informationen für Jungen zur Selbstuntersuchung“ wurde ebenfalls  von Dr. Stier für den Berufsverband erstellt. Denn Broschüren kommen dem Bedürfnis männlicher Teenager entgegen, sich anonym Wissen zu „solchen Themen“ aneignen zu können.

pdf-ico

PDF zum Download
Flyer „Mann, oh Mann – Das geht unter die Gürtellinie!“

Der Flyer kann auch gegen eine geringe Schutzgebühr bestellt werden bei:
BVKJ-Service GmbH:
Mielenforster Str. 2
51069 Köln
Tel.: 0221 – 68909-27 oder -28
E-Mail: bvkjservicegmbh@uminfo.de

Das könnte dich auch interessieren
Auch diese Artikel mit Themenbezug sind lesenswert 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse