Rückruf: Salmonellen – Eifrisch ruft Eier aus Bodenhaltung über viele Handelsketten zurück

UPDATES

UPDATE 07.12.2018 – Das niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz  teilte uns heute folgendes mit: „Im Rahmen der amtlichen Beprobung, die zu der öffentlichen Warnung geführt hat, wurden Salmonellen auf der Eischale nachgewiesen. In Niedersachsen führt sowohl ein Nachweis von Salmonellen im Ei als auch auf der Eischale zu einer Beurteilung als gesundheitsschädlich im Sinne des Artikels 14 Abs. 2 a der Verordnung (EG) Nr. 178/2002, da es beim Aufschlagen der Eier zu einer Kontamination des Eiinhaltes kommen kann. Entscheidend ist somit allein der Nachweis von Salmonellen. Eine genaue Beschreibung der Lokalisation ist unerheblich in Bezug auf die gewünschte Information für Verbraucherinnen und Verbraucher.“

UPDATE 07.12.2018 – Eifrisch hat uns erneut bestätigt, dass der festgestellte Befund auf der Schale war

UPDATE 06.12.2018 – Das niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz hat heute in einer Pressemitteilung von „Salmonellen in Eiern gefunden“ gesprochen. Das Unternehmen Eifrisch teilte uns bereits gestern auf Nachfrage mit, der Befund sei nur auf der Schale festgestellt worden. Daraufhin erneut gestellte Anfragen wurden bislang nicht vom zuständigen Ministerium beantwortet!

Die für Verbraucher wichtige Information kann oder will derzeit niemand wirklich sicher beantworten.

Die Eifrisch-Vermarktung GmbH & Co. KG ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell das Produkt „Frische Eier aus Bodenhaltung [Gr. M-L], 10er Packung“ des Legebetriebs „Farm Welplage“ mit der Printnummer 2-DE-0351691 (siehe Aufdruck auf dem Ei) und den Mindesthaltbarkeitsdaten 19.12.2018 bis einschließlich 24.12.2018 (siehe Aufkleber auf der Verpackung) zurück. Im Rahmen einer behördlichen Untersuchung wurden Salmonellen nachgewiesen. Salmonellen können Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein. 

Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

Wichtig: Intensive Hand- und Küchenhygiene ist bei der Verarbeitung von Eiern immer wichtig!

Betroffener Artikel


Lidl Deutschland
Produkt: Frische Eier aus Bodenhaltung  [Gr. M, L]
Packungsgröße: 10er Packung
Legebetrieb: Farm Welplage
Printnummer: 2-DE-0351691 (siehe Aufdruck auf dem Ei) 
Mindesthaltbarkeitsdaten: 19.12.2018 bis einschließlich 24.12.2018
Die von dem Warenrückruf betroffene Ware wurde in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verkauft.  

Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Eier sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Kundeninformation >


Netto Marken-Discount
Produkt: vom Land 10 frische Eier L-M aus Bodenhaltung
Packungsgröße: 10er Packung
Legebetrieb: Farm Welplage
Printnummer: 2-DE-0351691 (siehe Aufdruck auf dem Ei) 
Mindesthaltbarkeitsdaten: 19.12.2018 bis einschließlich 24.12.2018
Verkauf in Bremen und Teilen von Niedersachsen


Aldi Nord
Produkt: Hofland 6er XL Eier aus Bodenhaltung
Packungsgröße: 6erPackung
Legebetrieb: Farm Welplage
Printnummer: 2-DE-0351691 (siehe Aufdruck auf dem Ei) 
Mindesthaltbarkeitsdaten: 19.12.2018 bis einschließlich 24.12.2018


REWE
Produkt: REWE Beste Wahl 6er XL Eier aus Bodenhaltung
Packungsgröße: 6er Packung
Legebetrieb: Farm Welplage
Printnummer: 2-DE-0351691 (siehe Aufdruck auf dem Ei) 
Mindesthaltbarkeitsdaten: 19.12.2018 bis einschließlich 24.12.2018
Verkauf bei REWE in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg


Kaufland
Produkt: Mein Lieblingsei 6er XL aus Bodenhaltung
Packungsgröße: 6er Packung
Legebetrieb: Farm Welplage
Printnummer: 2-DE-0351691 (siehe Aufdruck auf dem Ei) 
Mindesthaltbarkeitsdaten: 19.12.2018 bis einschließlich 24.12.2018
Verkauf bei bei Kaufland in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

 

Infobox Salmonellen

ACHTUNG Gesundheitsgefahr!
Vom Verzehr der Produkte aus der angegebenen Produktchargen wird dringend abgeraten. Sollten sich nach dem Verzehr untenstehende Symptome zeigen, suchen sie unverzüglich ihren Hausarzt auf

Der Verzehr von mit Salmonella-Bakterien belasteten Lebensmitteln kann Unwohlsein, Durchfall, evtl. Erbrechen, und Fieber auslösen. Verbraucher müssten in diesem Fall einen Arzt aufsuchen, und sofort auf Verdacht auf Salmonella hinweisen. Die Inkubationszeit nach Verzehr beträgt i.d.R. 48 Stunden, selten bis zu 3 Tage. Diese Symptome können bei Kleinkindern, immungeschwächten und älteren Menschen verstärkt auftreten


 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information der Endverbraucher durch das Unternehmen bzw. den Hersteller 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

Das könnte Dich auch interessieren...