Lieblings-Apps der Generation Z

Ein neuer Bericht, der kürzlich von App Annie, veröffentlicht wurde, untersucht, wie Gen Z-Konsumenten mit ihren Smartphones und mobilen Apps interagieren. App Annie ist einer der führenden Mobile-Analytics-Dienste und liefert wichtige App Store-Statistiken nicht nur über eigene Apps, sondern auch über Apps von Drittanbietern.

Nach den im dritten Quartal 2020 gesammelten Daten verbringen Gen Z-Nutzer durchschnittlich 4,1 Stunden mehr pro Monat in Top-Apps für Non-Gaming. Das ist in 10 % länger als im vorhergehenden Quartal. Sie interagieren auch häufiger mit Apps, mit 20 % mehr Sitzungen pro Benutzer in Non-Gaming -Apps, bei 120 Sitzungen pro Monat und App, im Vergleich zu älteren Gruppen.

Lieblings-Apps der Generation Z

Gesammelte Daten der Gen Z Liebling- Apps

Diese App-Interaktionsdaten sind nur ein Blick auf Gen Z-Trends, aber eine unvollständige Analyse, da sie sich nur auf ausgewählte Märkte konzentriert, einschließlich der USA, Großbritanniens, Brasiliens, Frankreichs, Deutschlands, Indonesiens, Japans, Mexikos, Südkoreas und der Türkei. Der Bericht enthielt auch nur Daten von Android-Geräten.

App Annie fand heraus, dass Gen Z eher Spiele-Apps verwendet als ältere Nutzer. Sie greifen aber nicht so oft auf sie zu oder nutzen diese nicht so lange. Die über 25-Jährigen verbrachten tatsächlich fast 20 % länger in ihren meistgenutzten Spielen und griffen 10 % häufiger darauf zu. Wenn Sie ein paar kostenlose Spiele ausprobieren wollen können Sie hier klicken. Beide demografischen Gruppen verbrachten mehr Zeit mit Spielen als mit Non-Gaming-Apps.

Eine Ausnahme in der Spielekategorie für Gen Z-Benutzer war jedoch das Gelegenheits-Arcade-Spiel Among Us!, das dank seiner teambasierten Multiplayer-Funktionen und der Flut von Twitch-Streams zum dritthäufigsten Spiel weltweit wurde. Als Rep. Alexandria Ocasio-Cortez das Spiel auf Twitch spielte, wurde es mit 435.000 gleichzeitigen Zuschauern zu einem der größten Twitch-Streams aller Zeiten.

Andere beliebte Gen Z-Spiele sind Match-3-Spiele wie Candy Crush Saga und Toon Blast, Action-Spiele wie PUBG Mobile und Free Fire sowie Casual-Simulationsspiele wie Minecraft Pocket Edition und Roblox.

Lieblings-Apps der Generation Z

Non-Gaming Apps der Generation Z

Der veröffentlichte Bericht untersucht auch welche Non-Gaming Apps bei der Gen Z hoch im Kurs stehen. Hier hatten die Analytiker Zugriff auf iOS und Android daten in den oben genannten Ländern.

Insbesondere TikTok und Snapchat waren in neun der zehn für diesen Bericht analysierten Märkte die am häufigsten verwendeten Social- und Kommunikations-Apps der Generation Z.

Discord verzeichnet ebenso ein starkes Wachstum, da mobile und Remote-Spiele während der Pandemie zu einem Epizentrum sozialer Interaktionen geworden sind. Ein überdurchschnittlicher Zuwachs von Discord konnte in Frankreich festgestellt werden.

Unter den Unterhaltungs-Apps war Twitch in sechs der zehn Märkte für Gen Z-Benutzer die am häufigsten überindizierte App. In Japan kann die regional eingeschränkte Live-Streaming App Niconico den Spitzenplatz halten.

Finanz-Apps unterrepräsentiert

Die Analyse konnte ebenso erarbeiten, dass Finanz- und Einkaufs-Apps noch kein breites Gen Z-Publikum erreicht haben, aber ein vielversprechendes Wachstum aufweisen. Nur wenige Finanz-Apps sind mit der Gen Z über dem durchschnittlichen Index gelistet. Dies, obwohl die Bevölkerungsgruppe tendenziell mit Fintech-Apps von Nichtbanken interagiert. In Südkorea war die Peer-to-Peer-Zahlungs-App Toss eine Top-App, die auch Kredite, Versicherungen und Kredite anbietet. Zu den Top-Gen-Z-Mode-Apps gehörten unter anderem Shein, ASOS, Shopee und Mercari.

Starker Wachstum bei den aktiven Usern

Insgesamt steigen die aktiven Gen Z-Nutzer in den analysierten Märkten im Vergleich zu älteren Gruppen schneller an, wobei Schwellenländer wie Indonesien und Brasilien das größte Wachstum verzeichnen. Im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres wuchs die Anzahl der aktiven User in Indonesien um fast 40%, in Brasilien um 20%. In Deutschland betrug das Wachstum knapp 10%. Schlusslicht ist Südkorea mit weniger als 3 % Wachstum. Der Grund hierfür liegt jedoch darin, dass der Markt schon seit vielen Jahren relativ gesättigt ist und viele Bereiche des täglichen Lebens schon lange über das Smartphone gemanagt werden.

Die Generation Z gehört zu einem der leistungsstärksten Verbrauchersegmenten für Mobilgeräte, da 98% ein Smartphone besitzen und eine geschätzte Kaufkraft von 143 Milliarden US-Dollar pro Jahr haben.

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte dich auch interessieren …