Dringende Sicherheitsinformation zu Pari Inhalationsgeräten

Die PARI GmbH hat vereinzelt Reklamationen erhalten, bei denen durch Eintritt von Feuchtigkeit in das Verneblerunterteil die Temperatursensorik des PARI SOLE® N / PARI SOLE® N Tracheo ausgefallen ist. Es ist in keinem der reklamierten Fälle zu einer ernsthaften Verletzung der Anwender gekommen. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass es insbesondere bei tracheostomierten Patienten zu einer ernsthaften Verletzung kommen könnte.

Betroffene Medizinprodukte - Bilder: PARI GmbH

Betroffene Medizinprodukte – Bilder: PARI GmbH

PARI-BOY1

Wichtiger Sicherheitshinweis für PARI-Boy Inhalationsgeräte

Durch Eintritt von Feuchtigkeit in das Verneblerunterteil kann die Temperatursensorik des Verneblers beschädigt werden.

In diesem Fall erfolgt keine automatische Abschaltung des Heizprozesses, so dass die Inhalationslösung und das daraus erzeugte Aerosol sehr heiß werden kann.

In einem solchen Fall würde die Gefahr bestehen, dass sich der Anwender bei der Inhalation die Schleimhaut verbrühen könnte.

Bei einer Temperatur über 43°C darf der Vernebler nicht mehr verwendet werden. Setzen Sie sich in diesem Fall umgehend mit PARI in Verbindung

pdf-ico

Bitte unbedingt die Sicherheitsinformation lesen!
[download id=“123″] 

 

Kontakt
Für Deutschland: 0800-664 77 93 (nur von Deutschland aus kostenfrei)
Für Österreich + Schweiz: +49 (0) 8151 279 279

Quelle: Pari GmbH – http://www.pari.de

Verbraucherinformation vorbildlich

* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

mzt

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.